Man spricht Englisch auf dem DS

0Kommentare
"Mein Englisch Coach für DS" - spielend Englisch pauken. "Mein Englisch Coach für DS" - spielend Englisch pauken. - © Waibel
Sprachtrainer gibt es viele. Doch selten einer hat mir soviel Spaß gemacht wie „Mein Englisch Coach“ von Ubisoft auf dem Nintendo DS. Der Sprachtrainer für unterwegs.

0
0

Viel erwartet man sich nicht, wenn man das Modul in den DS legt. Notwendigerweise sind sehr viele Sprachkurse auf anderen Systemen oft öde und uninspirierend. Lernen ist halt kein Zuckerschlecken. Aber was ist das? Im vorliegenden Modul macht die Jagd nach Punkten, nach in Prozenten angegebenen Wissensständen, ausgedrückt in Titeln, richtig Spaß!

 

Es gibt sicher umfangreichere Sprachkurse, doch die Art und Weise, wie „Mein Englisch Coach“ 8000 Vokabeln an den Mann und die Frau bringt, ist motivierend und gut für einen kleinen Zock für Zwischendurch. In nur wenigen Minuten pro Tag sollen Fortgeschrittene und Profis ihre Sprachkenntnisse verbessern. Dabei wird der Touchscreen voll umgesetzt, was das Lernen zu einer lustvollen Erfahrung macht.  „Mein Englisch Coach“ umfasst mehr als 8.000 Wörter, die in sechs Übungsspielen erlernt werden können. Alle Wörter, die das Spiel beinhaltet, können unter dem Menüpunkt „Glossar“ nachgeschlagen werden. Das Hauptaugenmerk bei Mein Englisch Coach richtet sich auf die Ausübung der sechs Trainingsspiele „Missing Letter“, „Split Decision“, „Pasta Letters“, „Block Letters“, „Word Shuffle“, und „Safecracker“.

In Pasta Letters werden im oberen DS-Screen nacheinender mehrere Wörter auf deutsch umschrieben, die es dann in der englischen Form herauszufinden gilt. Im unteren Touchscreen erscheinen wild durcheinander die einzelnen Buchstaben des gesuchten Wortes. Mit dem Stylus müssen die Buchstaben aus der Suppe gefischt, und anschließend auf den Tellerrand gelegt werden. Die Bewertung erfolgt auch auf Basis der dafür benötigten Zeit, wodurch nicht nur schnelle Erfassungsgabe, sondern auch Fingerfertigkeit mit dem Stylus vonnöten sind. Beim Trainingsspiel „Split Decision“ erscheint eine Begriffserklärung, zu der das englische Wort gefunden werden muss. Beim mittleren Schwierigkeitsgrad ist es umgekehrt, nacheinander erscheinen englische Wörter, bei denen die deutsche Übersetzung aus zwei zur Auswahl stehenden Erläuterungen herausgefunden werden muss. Da dazu nach links oder rechts geblättert werden muss und rasch aus den zwei Möglichkeiten wählen muss, ebenfalls eine spannende Sache.  


Ziel aller Lernspiele ist es, sein Vokabular in gut portionierten Tagesdosen zu verbessern sowie nach und nach weitere Schwierigkeitsstufen, und Erholungsspiele freizuschalten. Tagesziel, Bestergebnisse, Leistungsstand und vieles mehr können anhand verschiedener Übersichtstabellen angesehen werden. Der Titel verfügt zudem über ein Einzel- und Multikarten-Mehrspielermodus, dieser ist neben zwei bekannten Vokabelübungen aus dem Trainingsprogramm, mit einem zusätzlichen Übungsspiel „Cube Battle“ ausgestattet worden. Das Spiel „Cube Battle“ kann mit nur einem Modul gespielt werden, die anderen beiden Spiele erfordern jeweils ein weiteres Modul pro Spieler.

 

Fazit:

Vor dem Einlegen des Moduls hat man kaum eine Vorstellung davon, wie Englisch mit Hilfe eines Gamemoduls verbessert werden kann. Aber wenn die 8000 Vokabeln eine begrenzte Lernressource darstellen und Wissen sicher in so manchem Sprachkurs intensiver vertieft werden kann - „Mein Englisch Coach“ für den DS vermittelt Wissen auf eine sehr unterhaltsame und gleichermaßen wirkungsvolle Weise. Ob „Fortgeschrittene und Profis“ wie auf der Verpackung beschrieben, wirklich noch so viel aus dem Sprachschatz des Moduls holen, kann hinterfragt werden. Zur Auffrischung der eingerosteten Schulenglisch-Kenntnisse oder zum Neuanfang für Menschen, die der englischen Sprache nicht mächtig sind, ein ideales Programm. Die sechs Trainingsspiele sind gut umgesetzt worden und bieten im Gegensatz zum stupiden Vokabel-Pauken viel Abwechslung, was das Lernen an und für sich viel interessanter gestaltet. Eine Sprachausgabe oder gar Spracherkennung gibt es bei Mein Englisch Coach leider nicht. Der Umfang ist mit 8000 Wörtern eher niedrig gehalten. Produkte wie Travel COACH Europe bieten ebenfalls 8000 Wörter, diese aber jeweils in 5(!) Sprachen.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!