Making-of: Miss Tuning 2017 Vanessa wurde für den sexy Kalender in Szene gesetzt

Akt.:
1Kommentar
Hoch oben in den Dolomiten, in Pescara am Meer und in der Stadt der Gondeln, so vielfältig war das Shooting für die 16. Auflage des Miss Tuning Kalenders 2018 in Italien. Das Highlight war die Fotosession auf einem Pontonschiff in der Bucht von San Marco, direkt vor dem Markusplatz in Venedig mit einem weißen Nissan 370Z und einem blauen Mini Cooper.

„Die Locations waren wundervoll und die abgefahrenen Autos noch dazu. Mich hat es mega gefreut, dass auch eine Motocross-Maschine dabei war, da ich selbst leidenschaftlich Cross fahre“, schwärmte die 21-Jährige Vanessa, die am 1. Mai zur Miss Tuning 2017 gewählt wurde. Die Blondine posierte vom 9. bis 16. Juli an 17 Locations für die im Herbst erscheinenden Hochglanzseiten. Insgesamt spielen neben Vanessa im nächsten Miss Tuning Kalender auch 15 Cars die Hauptrolle, darunter der Mini Cooper des European Tuning Showdown (ETS) Siegers 2017 Mirko Tacchi.

dsc_1090

Von Star-Fotograf Andreas Reiter in Szene gesetzt

Die 16. Auflage des Miss Tuning-Kalenders wurde von Star-Fotograf Andreas Reiter begleitet. „Vanessa ist unkompliziert und die Zusammenarbeit hat bestens funktioniert. Sie nahm das Shooting sehr ernst und konnte direkt alles umsetzen, was man ihr sagte. Ich bin begeistert, ein tolles Model!“

Start in Cortina d’Ampezzo

Die Fotosession startete im italienischen Cortina d’Ampezzo, hier fanden auch schon die Olympischen Winterspiele statt. In den acht Tagen des Shootings machte das Produktionsteam mit sieben Personen nicht nur vor dem Markusplatz in Venedig Halt, sondern ebenfalls bei den Tunern von RSI C6 und in der Werkstatt von O.S. Car Custom in Pescara am Meer.

dsc_0950

Showcars

Unter den Showcars war der ETS-Sieger – ein roter, kleiner Flitzer mit 20 Zoll Speichenfelgen und vielen weiteren Tuningspecials, der Mini Cooper Custom Hot Red. „Klein aber oho“ galt für das dreirädrige Rollermobil von APE, dieses wurde zu einem Kühllaster mit Bar umgebaut und hat 2017 den Yokohama Tuning Award gewonnen. Auch Autos mit weit über 500 Pferdestärken, wie ein seltener Lamborghini Diablo und ein Subaru Impreza dienten Vanessa als Fotopartner. Nicht nur Automobile waren beim Shooting vertreten, auch eine Cross-Maschine von Honda war mit dabei. Somit konnte sich die aktuelle Miss Tuning auf über 2 000 Metern Höhe mit ihrer Motocross-Leidenschaft in Szene setzen.

Limitierte Auflage: Ab Herbst erhältlich

Die limitierte Auflage von 1 500 Exemplaren des Hochglanzkalenders kann ab Herbst 2017 auf der Homepage der Tuning World Bodensee bestellt werden. Weitere Informationen gibt es unter: www.tuningworldbodensee.de und www.facebook.com/tuningworldbodensee. (Quelle: Tuning World Bodensee)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++ - 60 Prozent der Vorarlberger fa... +++ - Neue Vorarlberger Verordnung v... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - Initiativen: Brot soll nicht m... +++ - Weniger Firmenpleiten – Privat... +++ - Tag des Denkmals unter dem Mot... +++ - Von London direkt nach Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Ehefrau ändert Mei... +++ - Die Schule der Zukunft - Bildu... +++ - Wahlkampf in Vorarlberg: Wegwe... +++ - "Politics to go" - Vorarlberge... +++ - Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: Meusburger Immobil... +++ - Vorarlberg: Landesrätin Wießfl... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel