Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maja im VOL.AT-Interview über ihren Auftritt bei den Battles

©Maksimovic
Am Donnerstag hatte Maja ihren großen Auftritt bei den Battles von "The Voice of Germany". Leider konnte sich die junge Harderin im Battle nicht gegen ihre Kontrahentin Florentina durchsetzen. Im Gespräch mit VOL.AT berichtet Maja, wie der Auftritt war und was in Zukunft geplant ist.

“Es war, als würde man mir das Herz herausreißen”, so beschreibt Maja den Moment auf der Bühne, als sich die Jury für Florentina entschied. Wir haben mit Maja über ihren Auftritt und die Entscheidung der Jury gesprochen.

 Smudo’s Favorit

Maksimovic
Maksimovic ©Maksimovic

Für die junge Harderin war “The Voice of Germany” eine tolle Erfahrung. Natürlich erhoffte sich Maja, die Battles für sich entscheiden zu können. Doch was nach der Show passierte, erlebt nicht jeder Kandidat bei dieser Show. “Smudo hat mich mit in den Backstagebereich genommen. Da dürfen die Kandidaten sonst nicht rein. So konnte ich auch noch ein Foto mit Samu machen”, erzählt Maja begeistert. Hinter der Bühne verriet Smudo ihr auch noch ein kleines Geheimnis. “Du warst mein persönlicher Favorit”, so Smudo von den Fantas. Maja möchte weiterhin Musik machen. Vorerst wird sie sich aber wieder auf die Schule konzentrieren. Eine weitere Teilnahme an einer Castingshow schließt die Vorarlbergerin nicht aus.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Maja im VOL.AT-Interview über ihren Auftritt bei den Battles
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen