Lebenshilfe-Trialog: Gemeinsam für mehr Lebensqualität

Akt.:
Beim Trialog-Workshop können sich Angehörige, Fachleute und Menschen mit Behinderungen gemeinsam austauschen.
Beim Trialog-Workshop können sich Angehörige, Fachleute und Menschen mit Behinderungen gemeinsam austauschen. - © Lebenshilfe Vorarlberg
„Leben, so wie ich will!“ heißt es beim diesjährigen Trialog der Lebenshilfe Vorarlberg am 20. und 21. April 2017.

Dabei kommen Menschen mit Behinderungen als Expertinnen und Experten in eigener Sache gleichermaßen zu Wort wie Angehörige und Fachkräfte aus dem Sozialbereich. Begleitet wird die zweitägige Veranstaltung durch den Psychotherapeuten Johannes Staudinger aus Göfis.

Im Mittelpunkt des heurigen Trialogs stehen die verschiedenen Aspekte, die die Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen beeinflussen und was wir alle dazu beitragen können, dass sie ihrem Alter entsprechend leben können. Dabei geht es um Themen wie Ablöseprozesse vom Elternhaus, selbständiges Wohnen, eine erfüllende Arbeitsstelle, Freizeitgestaltung, Partnerschaft oder auch Lebensqualität im Alter. „Gerade gesellschaftliche Rahmenbedingungen sowie die Lebensqualität der Eltern haben großen Einfluss darauf, wie selbstbestimmt Menschen mit Behinderungen leben können. Wobei ein selbstbestimmteres Leben positive Auswirkungen auf alle Beteiligten hat“, erklärt Johannes Staudinger, der vor allem in den Bereichen Systemische Familientherapie, Gerontopsychotherapie und Sexualtherapie tätig ist. Im öffentlichen Trialog-Vortrag am 20. April 2017 wird er näher darauf eingehen und aufzeigen, wie unterschiedlich Lebensqualität empfunden werden kann und was Menschen mit Behinderungen ein selbstbestimmtes Leben erschwert.

Austausch der Sichtweisen

Am Tag darauf, 21. April 2017, sind gezielt Angehörige, Fachkräfte und Menschen mit Behinderungen zu einem ganztägigen Workshop eingeladen. Gemeinsam mit Johannes Staudinger werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand unterschiedlicher Fragestellungen erörtern, wie sich die Lebensqualität aller beteiligter Personen verbessern kann. „Der öffentliche Vortag als auch der Workshop sind kostenlos. Wir freuen uns über zahlreiche Gäste beim Trialog und den gemeinsamen Austausch“, so Tanja Feuerstein, Akademie-Leiterin und Organisatorin des Trialogs.

 

Trialog 2017: Öffentlicher Vortrag von Johannes Staudinger

  • Donnerstag, 20. April 2017, 19.00 Uhr
  • J.J. Ender-Saal, Schlössleweg 3, Mäder

 

Trialog 2017: Workshop zu „Leben, so wie ich will!“

  • Freitag, 21. April 2017, 9.00 bis 17.00 Uhr
  • Volkshochschule Götzis, Am Garnmarkt 2, Götzis

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Miss Vorarlberg hat die Matura... +++ - Adi Gross: "Der Bundeskongress... +++ - Vorarlberg: Sachbeschädigung i... +++ - Zentralmatura: Aufwärtstrend b... +++ - Vorarlberg: Dreimal so viele H... +++ - "Wie tickt Vorarlberg": Die In... +++ - Nach Brand in Götzis: Durch da... +++ - Vorarlberg: Wird die geplante ... +++ - Vorarlberg: Pkw kracht in Albe... +++ - Defekte Batterie: Schmorbrand ... +++ - Andreas aus Dornbirn kämpft eh... +++ - Riesenbärenklau in Vorarlberg:... +++ - Vorarlberg: Zwei Pkw in Dornbi... +++ - Vorarlberg: Schwärzler reagier... +++ - Vorarlberg: 18-jährige Radleri... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

.
VOL.AT

Suche in Mäder

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 83352 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 63644 Punkte
22 Jasser online mehr
Neues aus Mäder