Jugendpark amKumma war Schauplatz für Jugendevent

Von Gemeindereporter Veronika Hotz
Akt.:
Die Kinder und Jugendlichen waren begeistert vom zweiten Jugend-Event im Jugendpark amKumma
Die Kinder und Jugendlichen waren begeistert vom zweiten Jugend-Event im Jugendpark amKumma - © Quelle: Max Pataly
Götzis amKumma (ver) Am vergangenen Samstag lud die Offene Jugendarbeit der Region amKumma Jugendliche, Kinder und Familien zum zweiten Mösle-Event ein.

Bei frühsommerlichen Temperaturen standen für die Jugendlichen und Kinder verschiedene sportliche und kreative Angebote auf dem Programm. Das Team vom Rush Hour (OJA Koblach) bot einen Basteltisch, an dem bunte Schlüsselanhänger gestaltet werden konnten. Zur Stärkung gab es selbst gemachtes Popcorn. Beim von Jugend.Altach organisierten Event, konnte sich die Offene Jugendarbeit der amKumma Region mit spannenden Aktionen zum Mitmachen vorstellen. Ob bei der Mini-Olympiade von Mäder, Outdoorspielen von Götzis, Schrumpfplastik von Koblach oder Kräuterkissen und Smoothies von Jugend.Altach, war für alle Kinder und Jugendliche etwas dabei. Und wer alle Aktionen ausprobiert hatte, konnte tolle Sachpreise gewinnen. Die Bürgermeister aus der Kummenbergregion Christian Loacker, Fritz Maierhofer und Gottfried Brändle hatten sich als Zuschauer in den Jugendpark beim Mösle aufgemacht, um die Jugendlichen anzufeuern und Grußworte zu sprechen.

Das Highlight des Mösle-Events war allerdings der Scooter-Contest für Jugendliche ab zehn Jahre. Über ein Dutzend Scooterfahrer zeigten im Contest ihr Talent und lieferten sich einen spannenden Wettkampf. In je zwei Läufen zeigte jeder seine besten Tricks, die dann von den anderen Fahrern bewertet und vom Publikum bestaunt wurden. Zu gewinnen gab es tolle Sachpreise, die von zahlreichen Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden. Für Unterhaltung zwischen den Läufen sorgte das Debut der Breakdance Gruppe aus Mäder. Das Mösle Event war der Auftakt für den wöchentlich stattfindenden “Mösletreff”, bei dem die Mobile Jugendarbeit jeden Mittwoch von 15 bis 18 Uhr als Ansprechpartner für die Jugendlichen zur Verfügung steht.

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++ - Personelle Konsequenzen bei de... +++ - 56-Jährige aus Wolfurt wird se... +++ - "Freiheitliche Wirtschaft star... +++ - Vorarlberg: Mann (72) zückt Pi... +++ - Neuer Steg über die Dornbirner... +++ - Ikea in Lustenau: In zwei Jahr... +++ - Straße nach Langen in der Nach... +++ - Gastgeben auf Vorarlberger Art +++ - "Gustav" eröffnet im Zeichen e... +++ - Tirol muss Hebammenmangel in V... +++ - Vorarlberg: Polizeiaktion "Apf... +++ - Ab 23. Oktober kann der Heizko... +++ - Vorarlberger Skirennläuferin K... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Mäder.
VOL.AT

Suche in Mäder

Suche filtern

Neues aus Mäder