Baubeginn Betreutes Wohnen

Von Gemeindereporter Michael Mäser
3Kommentare
Die Bauarbeiten zum Betreuten Wohnen in Mäder haben begonnen
Die Bauarbeiten zum Betreuten Wohnen in Mäder haben begonnen - © Michael Mäser
Nach jahrelangen Verhandlungen starteten am vergangenen Montag die Bauarbeiten für das Betreute Wohnen in Mäder. 

Mäder. (mima) Auf dem Standort neben der Volksschule beziehungsweise hinter dem Adeg-Markt entsteht in den nächsten Monaten ein dreistöckiges Gebäude in welchem unter anderem das Betreute Wohnen untergebracht sein wird.

Baustelleneinrichtung und Straßensperren

Mit der obligatorischen Baustelleneinrichtung starteten am vergangenen Montag die Bauarbeiten für das Betreute Wohnen in Mäder. „Wir bitten um Verständnis, dass dazu ein Teil der Parkplätze bei der Volksschule wegfallen“, so Bürgermeister Rainer Siegele, der betont, dass großer Wert darauf gelegt wird, dass die Schüler und Kindergartenkinder sicher zur Schule und zum Kindergarten kommen. Dazu wird auch die Verbindungsstraße Im Hau/Ulimahd gesperrt und vom ADEG-Parkplatz her wird eine Fußwegverbindung aufrechterhalten. Auf der Baustelle wird hingegen nach der Einrichtung in den kommenden Wochen bereits mit dem schlagen der Spundwände begonnen.

Mit fünf Millionen gerechnet

Parallel zum Baustart laufen auch noch die letzten Vergaben für den Neubau in Mäder. „Derzeit laufen die Ausschreibungen für Heiz- und Sanitär-, Elektro- und Lüftungsanlagen sowie für Fenster und Fassade“, erklärt Rainer Siegele. Nachdem die Baumeisterarbeiten bereits vergeben sind, sind somit bereits weit über 60 Prozent der Gesamtkosten bekannt, wobei im Vorfeld mit rund fünf Millionen Euro gerechnet wurde.

Miterrichtergemeinschaft mit der Vogewosi

Bis Ende 2018 entsteht am zentralen Standort mitten in Mäder ein Gebäude mit einem Stahlbetonrippenskelett als Tragkonstruktion und einer Holzfassade, die einen möglichst heimeligen Außeneindruck erwecken soll. Das Projekt wird dazu als Miterrichtergemeinschaft mit der Vogewosi gebaut, wobei die Gemeinde den Baugrund einbringt, der anteilsmäßig von der Vogewosi gekauft wird. Im Erdgeschoß (das im Besitz der Gemeinde verbleibt) werden eine Arztpraxis, zwei Kleinkinderspielgruppen und die Räumlichkeiten für den Krankenpflegeverein sowie ein Gemeinschaftsraum untergebracht. In den Obergeschossen entstehen neben dem Beteuten Wohnen auch Sozialwohnungen, , welche aber bei Bedarf zum betreuten Wohnen dazugenommen werden können. Im Keller entsteht neben den Technikräumen und den Kellerabstellräumen auch ein großer Fahrradabstellraum und 31 Tiefgaragenplätze. 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Ausgeglichenes Budget bleibt o... +++ - Die Benzinspur zerrinnt im Was... +++ - Nach fast fünf Jahrzehnten: My... +++ - Wasserrettung übt dieses Woche... +++ - Vorarlberg: SPÖ will Heizkoste... +++ - Vorarlberg: Austria Lustenau p... +++ - Vorarlberg: Erntedankfest in B... +++ - Prozess in Innsbruck: Landesha... +++ - Statistik Austria: Mehr Verkeh... +++ - Welt-Alzheimertag: 5000 Betrof... +++ - Miriam Höller: Das emotionale ... +++ - Kontrolle von Wettlokal unzulä... +++ - Fröhlicher Silvester ging schm... +++ - Vorarlberg: 21. Philosophicum ... +++ - "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Mäder.
VOL.AT

Suche in Mäder

Suche filtern

Neues aus Mäder