GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf den Spuren der Alemannen

Auch der Umgang mit Pfeil und Bogen kann ausprobiert werden
Auch der Umgang mit Pfeil und Bogen kann ausprobiert werden ©Michael Mäser
Bereits zum zehnten Mal findet am kommenden Wochenende die Aktion „Reiseziel Museum „ statt und auch der Alemannenverein Mäder beteiligt sich wieder.

Mäder. (mima) Insgesamt 35 Museen in ganz Vorarlberg und Liechtenstein laden am kommenden Sonntag, 2. Juli zu einem Besuch ein. Auch das Alemannendorf in Mäder beteiligt sich an dieser Reise in die Vergangenheit und auf die kleinen und großen Besucher warten spannende Stationen im Freilichtmuseum der Kummenberggemeinde.

Interessanter Einblick in das Leben unserer Vorfahren

Wie haben unsere Vorfahren früher gelebt und wie bauten sie damals ihre Häuser? Diese und weitere Fragen können bei einem Besuch im Alemannendorf in Mäder in Erfahrung gebracht werden. Ein Blick in die original nachgebauten Häuser zeigt die Wohnweise der Alemannen und auch die Baukunst der früheren Jahre. Dazu warten auf die Besucher wieder Schwertkampfvorführungen, Einblicke ins Brot backen und auch Geheimnisse der Natur können erfahren werden. Beim Pfeil und Bogen schießen können die Besucher aber auch selber Hand anlegen. Ein Besuch im Alemannendorf bringt sicher interessante Einblicke in das Leben unserer Vorfahren.

Die Aktion „Reiseziel Museum“ findet in diesem Jahr auch noch am 6. August und am 3. September statt und auch dort wird das Freilichtmuseum der Alemannen in Mäder wieder seine Türen für interessierte Besucher öffnen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Mäder
  3. Auf den Spuren der Alemannen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen