Lustenauer Hotelprojekt wird für alle Beteiligten zum Desaster

9Kommentare
Lustenauer Hotelprojekt wird für alle Beteiligten zum Desaster
© VOL.AT/Paulitsch
Statt eines Businesshotels im südlichen Millennium Park wurde Sanierungsverfahren über Projektbetreiber in Konkursverfahren mit drohendem Totalausfall umgewandelt – über Manfred Welte wird mangels Kostendeckung kein Privatkonkurs eröffnet.


Das ursprünglich einmal geplante Businesshotel im Millennium Park in Lustenau wird für den Projektbetreiber Manfred Welte aus Dornbirn und seine Gläubiger wohl endgültig zum finanziellen Desaster. Über Jahre hinweg versuchte Welte die Errichtung eines 120-Zimmer-Businesshotels am südlichen Eingang zum Millennium Park auf Schiene zu bringen. Seit 2012 gab es diverse Ankündigungen. Ab 2015 wurde es ruhig um das Projekt.

37 Gläubiger betroffen

Anfang des Jahres 2017 schlitterte dann die Welte GmbH von Manfred Welte aufgrund umfangreicher Vorleistungen für das millionenschwere Hotelprojekt in die Insolvenz. Das ursprünglich als Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnete Verfahren wurde im März 2017 in ein Konkursverfahren umgewandelt. Dann hat Masseverwalter Hanno Lecher die Schließung angeordnet und angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen. Man spricht hierbei von Masseunzulänglichkeit. Nach Ansicht von Armin Rupp, dem Leiter des KSV1870 in Vorarlberg, ist die Wahrscheinlichkeit zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr gering, dass es für die Gläubiger überhaupt eine Quote gibt. Bei Verfahrenseröffnung lagen die Passiva bei mehr als 750.000 Euro. Es sind 37 Gläubiger betroffen.

Und jetzt folgte der nächste Akt in dieser Causa: Wie aus der Insolvenzdatei hervorgeht, hätte über den Unternehmer Manfred Welte (Jg. 1942) auch ein Schuldenregulierungsverfahren (Privatkonkurs) eröffnet werden sollen. Das Verfahren wird allerdings mangels Kostendeckung nicht eröffnet. Der Schuldner gilt somit rechtskräftig als zahlungsunfähig. (WPA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Plakatwerbung der ... +++ - 3TälerPass: Zwei neue Skigebie... +++ - Grüne Landesräte mit vielen Fo... +++ - Porsche-Fahrer mit gestohlenem... +++ - Land Vorarlberg investiert in ... +++ - Antenne Vorarlberg: Doppeltes ... +++ - Vorarlberger soll vier Türken ... +++ - Großvater soll Enkelin vergewa... +++ - Familiendrama in Götzis: Krimi... +++ - Polizei warnt: Betrüger ergaun... +++ - Psychiatrische Einrichtungen i... +++ - Vorarlberg: So wird die neue "... +++ - Nationalratswahl: Die Vorarlbe... +++ - Vorarlberg: Umstrittene Hohenw... +++ - "WälderDOC": Neue App für Vora... +++
9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung