Mehr Nachrichten aus Lustenau
Akt.:

Lustenauer Derby – kein Hochsicherheitsspiel

Lustenauer Derby – kein Hochsicherheitsspiel
Am Freitag Abend treffen im Reichshofstadion die beiden Lokalrivalen des FC Lustenau und der Lustenauer Austria aufeinander. Ein Spiel das bereits im Vorfeld immer für einigen Zündstoff sorgt.

Von Seiten der Sicherheitsbehörden wurde das Derby im Vorfeld als Sicherheitsspiel eingestuft, mit größeren Problemen zwischen den Fans wird allerdings nicht gerechnet. Wie der Manager des FC Lustenau, Wolfgang Hartter,  gegenüber Vorarlberg Online erklärte, rechnet man erfahrungsgemäß zwar damit das es kleinere Reibereien geben könnte, ein besonderes Gefährdungspotential sah die Bezirkshauptmannschaft bei der Einstufung der Partie allerdings nicht. „Wir haben mit unseren Fans vor Saisonbeginn ein Treffen mit szenekundigen Beamten der Polizei organisiert, bei dem den Fans die Verhaltensregeln und Vorschriften erklärt worden sind“, so Hartter. Durch den regelmäßigen Kontakt mit den Fangruppen wird versucht das Gefahrenpotential zu minimieren. Die Exekutive und der Ordnerdienst sind allerdings gut vorbereitet um im Ernstfall rasch reagieren und eingreifen zu können.

(VOL.at)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Verdächtiger im Mordfall von Goalie Meyiwa gefasst
Nach den tödlichen Schüssen auf Südafrikas Fußball-Teamtormann Senzo Meyiwa hat die Polizei einen Verdächtigen [...] mehr »
Brisanz wie eh und je – Bayern empfängt Dortmund
Ein echter Liga-Gipfel ist das Duell zwischen dem unbesiegten FC Bayern München und der kriselnden Borussia Dortmund [...] mehr »
Strafen gegen Slovan Bratislava und Sparta Prag
Nach den Fankrawallen beim Europa-League-Spiel zwischen Slovan Bratislava und Sparta Prag (0:3) hat die UEFA Strafen [...] mehr »
Suche nach Mördern von Südafrikas Nationaltormann
Die Polizei sucht weiter intensiv nach den mutmaßlichen Mördern von Südafrikas Fußball-Nationaltormann Senzo Meyiwa. [...] mehr »
Lazaro-Ausfall vergrößerte Salzburgs Probleme
Salzburg-Trainer Adi Hütter hat momentan alles andere als die Qual der Wahl. Mit Valentino Lazaro gesellte sich am [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!