GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Famoser Abschluss der Sommer.Lust 2017

Theresia Schelling, Projektleiterin der Sommer.Lust begrüßte Roadwork zur Abschlussparty
Theresia Schelling, Projektleiterin der Sommer.Lust begrüßte Roadwork zur Abschlussparty ©Pezold
Mit einem fulminanten Auftritt von Roadwork endete die Sommer.Lust am blauen Platz.
Famoser Abschluss der Sommer.Lust 2017

Lustenau. Insgesamt 12 Konzerte, die vom 23. Juni bis 8. September stattfanden, brachten das pure Sommerfeeling in die Marktgemeinde. Bands aus verschiedensten Musikgenres lockten zahlreiche Fans ins Zentrum. Bereits zum 19. Mal hieß es jeden Freitag „Bühne frei“ für die Musik und die pure Lebenslust. Mit Rockmusik, Partyhits der letzten vier Jahrzehnte, Swing, Funk, Indie Pop, Rythm & Blues und Soul, war für jeden Musikfreund etwas dabei und die Gäste genossen den Schwung und die Atmosphäre am Platz in vollen Zügen, da konnten auch gelegentliche Regengüsse die Stimmung nicht trüben. Als starken Finanzpartner hatte man auch in dieser Saison wieder die Raiffeisenbank im Rheintal gewinnen können und sowohl die Verantwortlichen von Lustenau Marketing als auch die Partner der Raiffeisenbank können sich über eine gelungene Sommersaison freuen.

Sommerhighlights

Dieser Sommer hielt zahlreiche Highlights für das Publikum parat. Nach dem Auftakt durch die Musikschultage folgte der erste Höhepunkt mit dem österreichischen Künstler LEMO, der den mit Fans gefüllten Kirchplatz in eine Party Location verwandelte. Nach den Bregenzerwälder Stimmungsgranaten Alpenstarkstrom spielten Onk Lou & The Better Live Inc., The Spinning Wheels, Norbert Schneider & Band, die Swing Werk Big Band, die aufstrebenden Conrad-Sohm-Talente-Sieger MIMO mit Indie-Pop, die Ländle-Rocker von KIN sowie die Funk-Soul Formation Os & The Sexual Chocolates. Das Ende des Sommers läutete die Montafoner Mundartband Krauthobel ein und vergangenen Freitag ging das fulminante Finale mit der Party-Combo Roadwork über die Bühne.

Es war ein super Sommer

Sommer.Lust Projektleiterin Theresia Schelling: „Das Organisationsteam von Lustenau Marketing und der Kulturabteilung der Marktgemeinde Lustenau bedankt sich vor allem bei allen Besucherinnen und Besuchern aber auch bei den Wirten der Zwickeria, dem Schmugglar, des Piazza Azzurra und dem Harlekin Pub, sowie bei den Teams vom Reichshofsaal, dem Bauhof, dem Roten Kreuz und beim ÖWD. Wir freuen uns bereits jetzt auf 20 Jahre Sommer.Lust am Platz 2018!“ Hinsichtlich des Gastronomieangebots waren die Gäste den ganzen Sommer lang bestens versorgt: Nicht nur der Duft der Virgler Bratswürste zog die Hungrigen an die Stände, auch mit Paella, Garnelenspießchen und anderen exotischen Köstlichkeiten wurden die Gaumen der Gäste verwöhnt. Ein fulminantes Musikangebot, feinste Schmankerln, kühle Drinks und die bekannt gemütliche Atmosphäre am blauen Platz ließen für die Besucher zu keiner Zeit Wünsche offen.

Roadwork zur Finaleparty

In gewohnter Manier begeisterten Roadwork ihr Publikum von der ersten Minute an. Die Ländle-Coverband verfügt über ein umfangreiches Repertoire das von Tophits aus den 60ies bis hin zu aktuellen Chartstürmern reicht. Was jedoch diesen Freitagabend einzigartig werden ließ, war nicht nur die professionelle Show der fünf Vollblutmusiker, es war vor allem auch die Nähe zum Publikum, die begeisterte und für Applausstürme sorgte. Besonders angetan hatten es den fünf Jungs drei Teeniegirls, die kurzerhand auf die Bühne gebeten wurden, um die Menge an ihren Tanzkünsten teilhaben zu lassen. Eine ausgelassene Party, die man mit einem lachenden und einem weinenden Auge am Platz feierte, war dies doch fürs Erste der letzte Musikact der Saison. Bleibt nur, sich auf die Sommer.Lust 2018 zu freuen, die bestimmt wieder mit etlichen Highlights für Begeisterungsstürme unter den Fans sorgen wird.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Lustenau
  3. Famoser Abschluss der Sommer.Lust 2017
Kommentare
Noch 1000 Zeichen