GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Fest für langjährige MitarbeiterInnen der Lebenshilfe

Silvia Blatter (10 Jahre), Ulrike Schallert (15 Jahre) und Erika Burtscher (25 Jahre)
Silvia Blatter (10 Jahre), Ulrike Schallert (15 Jahre) und Erika Burtscher (25 Jahre) ©Birgit Loacker
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden bei einem Dankefest für insgesamt 1067 Dienstjahre geehrt.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurden bei einem Dankefest für insgesamt 1067 Dienstjahre geehrt.

Lustenau Zahlreiche langjährige MitarbeiterInnen standen im Mittelpunkt eines feierlichen Abends im Theresienheim in Lustenau. Ihnen galt es ein herzliches „Danke“ für ihre Mitarbeit zu sagen.

Heuer ist das Jahr der Jubiläen für die Lebenshilfe Vorarlberg, 50 Jahre Lebenshilfe Österreich, zehn Jahre Tanzhaus und zehn Jahre Selbstvertretung. „In diesem besonderen Jahr feiern 68 Kollegen und Kolleginnen ihr Dienstjubiläum – sie sind zehn, 15, 20, 25 oder 30 Jahre bei der Lebenshilfe, beim Sunnahof oder integrativen Ausbildungszentrum tätig. Das erfüllt mich mit großem Stolz“, so Geschäftsführerin Michaela Wagner-Braito und bedankt sich herzlich für den Einsatz und das Engagement der Mitarbeiter für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Landtagsvizepräsidentin und Lebenshilfepräsidentin Gabriele Nußbaumer rückte die menschlichen Leistungen der Geehrten in den Mittelpunkt: “Eine Organisation wie die Lebenshilfe ist nur so gut wie ihre Mitarbeitenden. Das wertschätzende ‘Mitanand’-Gefühl in der Lebenshilfe – gleich dem einer großen Familie – ist auf die Arbeit jeder und jedes Einzelnen zurückzuführen. Es verlangt große Empathie und Kraft, die individuellen Bedürfnisse anderer Menschen, insbesondere mit hohem Unterstützungsbedarf, zu erkennen und richtig darauf einzugehen.”

„Mit ihrer Arbeit sorgen Sie für ein „Mehr an Selbstbestimmung und Lebensqualität”, unter dem Dach der Lebenshilfe haben die MitarbeiterInnen einen entscheidenden Anteil am gesellschaftlichen Paradigmenwechsel: von der Fürsorge zur selbstbestimmten Teilhabe und Inklusion,” betonte Landtagspräsident Harald Sonderegger.

“60 Standorte in ganz Vorarlberg belegen den regionalen und wohnortnahen Bezug. Dank gilt der professionellen Begleitung die eine gesellschaftliche Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen verwirklichen“, erklärt Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker

Auch Michael Grahammer (Vizepräsident Wirtschaftskammer), Joachim Moser (Kammerrat der Arbeiterkammer) Betriebsratsvorsitzender Jürgen Ellensohn, Geschäftsbereichsleiter Andreas Dipold, Andreas Bartl, Georg Matzak, Armin Hotz und Thomas Lampert gehörten zu den Gratulanten. LOA

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Lustenau
  3. Ein Fest für langjährige MitarbeiterInnen der Lebenshilfe
Kommentare
Noch 1000 Zeichen