GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC Lustenau verlor gegen Zell am See

EHC Lustenau verlor zu Hause gegen Zell am See mit 3:9.
EHC Lustenau verlor zu Hause gegen Zell am See mit 3:9. ©VOL.AT/Stiplovsek
Lustenau. Der EHC Palaoro Lustenau muss sich beim Heimspiel gegen die Zeller Eisbären mit einer viel zu hohen Niederlage 3:9 geschlagen geben. Thomas Auer verletzte sich dabei am Knie.

Die Zeller Eisbären hatten in dieser Partie den besseren Start. Franz Wilfan (11.) nutzte eine Überzahlsituation zum Führungstreffer für die Zeller. Nur knapp eine Minute später gelang Petr Vala (12.) das 0:2. Kurz vor der ersten Pause trafen die Löwen dann durch Thomas Auer (19.) zum 1:2 Anschlusstreffer.

Im zweiten Spielabschnitt ging es Schlag auf Schlag. Adrian Ströhle (24.) gelang zuerst der Ausgleichstreffer, bevor die Zeller innerhalb von zwei Minuten ihren 2-Tore Vorsprung durch Igor Rataj (25.) und Stephan Uhl (26.) wieder herstellten. Franz Wilfan (35.) erhöhte den Vorsprung der Zeller auf 2:5. Mit diesem Spielstand ging es in die letzte Pause.

In der 46. Spielminute erzielte Stephan Uhl das 2:6 für die Zeller, nur wenige Sekunden später traf Thomas Auer (46.) für den EHC zum 3:6. Die weiteren Treffer für Zell am See erzielten Igor Rataj (53.), Aleksandar Magovac (55.) und Stephan Uhl (59.). Kurz vor Ende der Partie verletzte sich Thomas Auer am Knie und musste daraufhin das Eis verlassen. Der EHC Palaoro Lustenau muss sich den Zeller Eisbären mit 3:9 geschlagen geben.

Scheckübergabe der Radtour.

Beim heutigen Spiel konnten die EHC Radler, welche vor drei Wochen mit dem Fahrrad zur Fanfahrt von Lustenau nach Zell am See aufgebrochen waren dem Nachwuchs des EHC Palaoro Lustenau einen Scheck in Höhe von 5.025,-€ übergeben. Vielen Dank an das Radler-Team: Martin Stadlober, Wolfgang Cermak, Kurt Lakowitsch, Günter Golderer und Thomas Golderer!

Inter-National-League, Runde 6

EHC Palaoro Lustenau – EK Zeller Eisbären 3:9 (1:2 / 1:3 / 1:4)

Tore: 0:1 Wilfan (11./PP1), 0:2 Vala (12.), 1:2 Auer (19.), 2:2 Ströhle (24./PP1), 2:3 Rataj (25./PP1), 2:4 Uhl (26./PP1), 2:5 Wilfan (35./PP1), 2:6 Uhl (46.), 3:6 Auer (46.), 3:7 Rataj (53.), 3:8 Magovac (55./PP2), 3:9 Uhl (59./PP2)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. EHC Lustenau verlor gegen Zell am See
Kommentare
Noch 1000 Zeichen