GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Spitzenspiel steigt in der Rheinhalle

EHC Palaoro Lustenau fordert am Samstag den EK Zell am See.
EHC Palaoro Lustenau fordert am Samstag den EK Zell am See. ©VOL.AT/Stiplovsek
Lustenau. Am Samstag, den 13. Oktober um 19:30 Uhr, empfängt der EHC Palaoro Lustenau den aktuellen Tabellenführer, die Zeller Eisbären.

Die Zeller Eisbären stehen nach 3 Siegen aus 4 Partien an der Tabellenspitze der Inter-National-League. Die einzige Niederlage bisher mussten die Salzburger aber ausgerechnet gegen die Lustenauer Löwen einstecken. Mit 2:4 reüssierten die Prior Schützlinge da, vor drei Wochen, im Pinzgau.

Beide Clubs plagen derzeit Verletzungssorgen. Während bei Zell noch auf den Einsatz des angeschlagenen Legionär Petr Vala gehofft wird, wird den Lustenauern Andi Judex definitiv fehlen. Auch der Einsatz von Pascal Kainz ist ungewiss. Marco Zorec steht 3 Wochen nach seiner OP voll im Reha Programm und hofft auf eine Rückkehr um Weihnachten herum.

Scheckübergabe der Radtour.

Die EHC Radler, welche vor drei Wochen mit dem Fahrrad zur Fanfahrt von Lustenau nach Zell am See aufgebrochen waren, werden in der Drittelpause das mit dieser Aktion lukrierte Geld an den Nachwuchs des EHC Palaoro Lustenau übergeben.

Inter-National-League, Runde 6

EHC Palaoro Lustenau – EK Zeller Eisbären

Samstag, 13. Oktober, 19:30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Das Spitzenspiel steigt in der Rheinhalle
Kommentare
Noch 1000 Zeichen