Damenteam der SPG Austria/Höchst sucht Verstärkung

Von Gemeindereporter Emanuel Gächter
Akt.:
Damenteam Austria/Höchst sucht noch nach Verstärkungen
Damenteam Austria/Höchst sucht noch nach Verstärkungen - © Austria Lustenau
Die Damenfußballmannschaft der Spielgemeinschaft Austria Lustenau / FC Höchst ist für die kommende Saison noch auf der Suche nach fußballbegeisterten Mädchen.

Während bei den Herren des SC Austria Lustenau die Kaderplanung für die kommende Spielzeit bereits abgeschlossen ist, sucht das Damenteam der Lustenauer Austria, das eine Spielgemeinschaft mit dem Blum FC Höchst bildet, noch nach Verstärkungen für die kommende Saison in der Vorarlbergliga. Dass sich die Suche nach Fußballerinnen nicht immer einfach erweist, erklärt Mike Urschitz, gemeinsam mit Uwe Franz Trainer der SPG Austria Lustenau/FC Höchst, damit, dass „die Dichte der Damen, die aktiv Fußball spielen wollen, im Rheintal relativ gering ist.

Erschwerend kommt hinzu, dass die talentierten Spielerinnen meistens direkt an die größeren Vereine vermittelt werden. Auch sind immer weniger Jugendliche bereit, ihre Freizeit in den Sport zu investieren.“ Top 3 als Ziel Das Damenteam der SPG Austria/Höchst, das seine Heimspiele im Rheinaustadion in Höchst austrägt, hat eine äußerst erfolgreiche Saison hinter sich. Als Aufsteiger aus der Landesliga konnte man letztes Jahr in der Vorarlbergliga, der dritthöchsten Spielklasse Österreichs, mit dem 5. Tabellenplatz überzeugen. Das Ziel für heuer ist ein Platz unter den besten drei Teams. Um diese Ansprüche zu erreichen, werden zu den momentan 18 Kaderspielerinnen noch einige Mädchen im Alter zwischen 14 und 35 Jahre gesucht, um das Team breiter aufstellen zu können.

Dabei ist es nach Urschitz nicht so wichtig, ob es sich dabei um Spielerinnen handelt, die schon Ligafußballerfahrung mitbringen. Genauso gerne sind auch Neueinsteigerinnen oder Hobbyspielerinnen gesehen. „Wir sehen uns als Ausbildungsverein in Sachen Damenfußball, um Talente für den nächsten Karriereschritt vorzubereiten. Dies gelingt auch, da bei uns alle das ganze Jahr hindurch genügend Matchpraxis sammeln können“, so Urschitz. Neben den sportlichen Zielen soll aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen. „Trainings- und Ligaalltag sind das eine. Wir finden aber auch immer wieder Zeit für gemeinsame Aktivitäten. So gibt es ein Trainingslager zur Saisonvorbereitung, Kegelabende, Fußballgolf oder einfach einmal ein gemeinsames Essen oder eine spontane Feier.“ Interessierte Mädchen können sich bei Mike Urschitz (Austria Lustenau; 0699 / 1920 2012) oder Uwe Franz (Blum FC Höchst; 0650 / 2235904) melden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Forscher der FH Vorarlberg ent... +++ - Vorarlberg: Aktion "Sicher unt... +++ - Nach Bluttat in Hohenems: Deba... +++ - "Tradition wird belebt" +++ - Vorarlberg: Familien bei Regie... +++ - Vorarlberg: "Es wird alles Mög... +++ - Vorarlberg: Kraftort "Kirchle"... +++ - Heroin aus dem Darknet nach Vo... +++ - Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Die Misterkandidaten beim Cros... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Lustenau.
VOL.AT

Suche in Lustenau

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 87130 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 67812 Punkte
14 Jasser online mehr
Neues aus Lustenau