GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lustenau kann bald aufatmen

In Fahrtrichtung Hohenems herrscht während der gesamten Arbeiten Fahrverbot.
In Fahrtrichtung Hohenems herrscht während der gesamten Arbeiten Fahrverbot. ©Stiplovsek
Lustenau - Sanierungsarbeiten an der L203 laufen auf Hochtouren – das Ende ist absehbar.
Bilder von den Bauarbeiten

Seit Ende Juli müssen sich alle Lustenauer und jene Verkehrsteilnehmer, die regelmäßig durch die Marktgemeinde fahren, einmal mehr gedulden. Ein Großprojekt ist seitdem am Laufen: Die Landesstraße L203 zwischen dem Zollamt Au und dem Engel-Kreisverkehr wird saniert. „Der schlechte Zustand der Straße hat die Arbeiten notwendig gemacht“, sagt Bauleiter Dominik Mähr. Unter anderem müssten einige Spurrinnen korrigiert werden, „ein 28 Zentimeter hoher Vollabtrag vom Asphalt ist dafür nötig.“ Für die Bauarbeiten, die ursprünglich bis zum 10. September anberaumt wurden, wurden rund zwei Millionen Euro budgetiert.

Doch nun die gute Nachricht: Die Arbeiter kommen gut voran. Weitaus besser als geplant. „Wenn die Arbeiten so weitergehen wie bis jetzt und uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht, sind wir schon spätestens Ende nächster Woche – also mehr als zwei Wochen eher als geplant – fertig“, so Mähr.

Bauetappe 2 so gut wie fertig

Die Belagsarbeiten wurden in drei Etappen gesplittet, „derzeit steht die Bauetappe 2 zwischen der Kirch- und Schützengartenstraße kurz vor der Fertigstellung, bereits Mittwochnacht wird mit Bauetappe 3 – zwischen der Schützengartenstraße und dem Kreisverkehr – begonnen“, erklärt der Bauleiter.

Ab 18 Uhr Vollsperre

Die Fahrbahn in Richtung Dornbirn und Hohenems ist noch bis zur Fertigstellung komplett für den Verkehr gesperrt. Zwischen 7 und 18 Uhr ist die L203 in Richtung Hard befahrbar, ab 18 Uhr gilt aber auch hier täglich eine Vollsperre. Seit Beginn der Fräs- und Asphaltierungsarbeiten wird der Verkehr örtlich über Lustenauer Gemeindestraßen umgeleitet, der Schwerverkehr großräumig über Lauterach und Hard. „Das hat bis dato gut geklappt“, weiß Mähr.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Lustenau
  4. Lustenau kann bald aufatmen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen