Londoner Hochhausbrand: Bis zu 79 Tote befürchtet

Akt.:
Die Trauer ist unendlich groß
Die Trauer ist unendlich groß - © APA (AFP)
Nach einer Feuerkatastrophe in einem Londoner Hochhaus in der Nacht auf vergangenen Mittwoch hat sich die Zahl der vorläufigen Opfer erneut erhöht: 79 Menschen seien ums Leben gekommen oder würden noch vermisst, sagte Londons Polizeichef Stuart Cundy am Montag.

Die Zahl der Toten und für tot gehaltenen Vermissten nach dem Brand im Grenfell Tower im Stadtteil North Kensington könne sich weiterhin noch ändern, aber wohl nicht so stark wie in den vergangenen Tagen, sagte Cundy. Fünf Menschen, die zunächst als verschollen gegolten hatten, seien mittlerweile wohlbehalten wieder aufgetaucht, fügte er an.

Proteste nach Hochhausbrand

Querschnitt des Hochhauses, Grundriss eines Stockwerks mit Wohnungen GRAFIK 0624-17, 88 x 146 mm Querschnitt des Hochhauses, Grundriss eines Stockwerks mit Wohnungen

[/caption]

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- SPÖ Vorarlberg nennt Nationalr... +++ - Sommer, Sonne, Festivalzeit - ... +++ - Vorarlberg: Kurioser Einsatz f... +++ - Wallner zu Gast in Stuttgart: ... +++ - Vorarlberger Finanzführerschei... +++ - Vorarlberg: Arbeitsunfall in M... +++ - Großbrand auf Bauernhof in Göt... +++ - Zumtobel: Analysten erwarten s... +++ - Trockenheit: Vorsicht mit Feue... +++ - Bis zu 35 Grad in den kommende... +++ - Zukunft der Bahntrasse des alt... +++ - Aktuelle Hitze macht unseren H... +++ - Bregenz: SPÖ unterstützt Radun... +++ - Streit um geplante Sprengung i... +++ - Das römische Bregenz als digit... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung