Lochau bleibt weiterhin eine engagierte „familienfreundlichegemeinde“

Von Gemeindereporter Manfred Schallert
Bürgermeister Michael Simma konnte das Zertifikat im Rahmen eines Festaktes vom Bundesministerium für Familie und Jugend und dem Österreichischen Gemeindebund übernehmen.
Bürgermeister Michael Simma konnte das Zertifikat im Rahmen eines Festaktes vom Bundesministerium für Familie und Jugend und dem Österreichischen Gemeindebund übernehmen. - © Gemeinde Lochau
Lochau. Die Bodenseegemeinde Lochau wurde neuerlich mit dem Zertifikat „familienfreundlichegemeinde“ ausgezeichnet. Bürgermeister Michael Simma konnte das staatliche Gütezeichen im Rahmen eines Festaktes in Villach übernehmen.

Dieses Gütezeichen wird jährlich vom Bundesministerium für Familien und Jugend in Kooperation mit dem Österreichischen Gemeindebund an Gemeinden verliehen, die individuell maßgeschneiderte familienfreundliche Maßnahmen entwickelt und umgesetzt haben. Es steht für mehr Familienfreundlichkeit und eine bessere Lebensqualität im Ort, erhöht jedoch gleichzeitig die Attraktivität der Gemeinde als Lebensraum und Wirtschaftsstandort. Durch das gemeinsame Gestalten einer familienfreundlichen Umgebung werden der Zusammenhalt in der Gemeinde nachhaltig gestärkt, attraktive Angebote für alle Generationen geschaffen sowie die Identifikation der Einwohner mit der Gemeinde gefestigt.

Mit entsprechenden Hinweisschildern und einem speziellen Logo wird diese „Familienfreundlichkeit“ auch nach außen hin sichtbar. Insgesamt haben österreichweit bereits über 330 Gemeinden am Audit teilgenommen. Somit profitieren bereits über 1,8 Millionen Bürgerinnen und Bürger in Österreich von den familienfreundlichen Maßnahmen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung