Live-PK des SCR Altach vor Abflug nach Israel

Akt.:
6Kommentare
Altach-Cheftrainer Schmidt gibt letzte PK vor demr Reise zu EL-Quali-Gegner Maccabi Tel Aviv.
Altach-Cheftrainer Schmidt gibt letzte PK vor demr Reise zu EL-Quali-Gegner Maccabi Tel Aviv. - © APA
Am heutigen Dienstag hielt der SCR Altach seine Pressekonferenz vor dem Abflug nach Isreal zum Europa League Qualifikations-Rückspiel gegen Maccabi Tel Aviv ab. VOL.AT berichtete live aus Altach.

 

Die Altach-PK im Livestream

Vor genau zwei Jahren musste unsere Mannschaft im Rückspiel ebenso eine 1-0 Niederlage gegen den portugiesischen Vertreter Os Belenenses aus dem Hinspiel wettmachen – verfehlte jedoch am Ende den Aufstieg in die UEFA Europa League Gruppenphase trotz einer ausgesprochen guten Leistung und einem torlosen Remis in Lissabon. Gegen die Israelis liegt mit der 1-0 Niederlage aus dem Hinspiel die selbe Ausgangslage vor, doch diesmal soll der Aufstieg gelingen.

Maccabi Tel Aviv mit Auftaktpleite

Während sich die Schmidt-Elf am vergangenen Wochenende mit dem 0-0 bei LASK einen Punkt sicherte, verloren die Israelis im Ligaauftakt gegen Beitar Jerusalem mit 0-3 und verkorksten ihren Meisterschaftsstart. Tel Aviv Trainer Jordi Cruyff vertraute bis auf vier Änderungen derselben Elf wie im Hinspiel gegen den SCRA in Innsbruck.

SCRA reist am Mittwoch nach Israel

Der SCRA-Tross hebt am Mittwoch um 07:15 Uhr mit der People’s Viennaline via Altenrhein nach Tel Aviv ab, von wo aus am Nachmittag der Weitertransfer in das Mannschaftsquartier erfolgen soll. Am Abend steht dann für Cheftrainer Klaus Schmidt und Kapitän Philipp Netzer die Pressekonferenz vor dem Abschlusstraining im Netanya Stadion auf dem Tagesprogramm. Die Israelis tragen in der aktuellen Spielzeit ihre Heimspiele aufgrund von Umbau – und Renovierungsarbeiten im Netanya Stadion, knapp 30 Kilometer von Tel Aviv entfernt, aus.

Kadersituation

Bis auf den gelb gesperrten Lucas Galvao und den verletzungsbedingt angeschlagenen Louis Ngwat-Mahop, kann Coach Klaus Schmidt im Duell gegen die Israelis auf alle Spieler im Kader zurückgreifen. Mittelfeldakteur Simon Piesinger hat sich Anfang der Woche rechtzeitig fit gemeldet und tritt die Reise nach Israel mit an.

Trainer Klaus Schmidt:

“Wir wollen dorthin. Nach sieben Spielen in der Qualifikationsphase ist die Gruppenphase nur noch 90 Minuten entfernt und wenn ich sehe wie unsere Spieler die bisherigen Auswärtsspiele gelöst hat, dann stimmt mich das positiv. Man merkt, dass die Mannschaft vor zwei Jahren einen großen Korb voller Erfahrungen mitgenommen hat und deshalb liegt der Druck am Donnerstag bei Tel Aviv.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: Meusburger investi... +++ - Vorarlberg: Landesrätin Wießfl... +++ - Doppeltes Gehalt für Manuel Sa... +++ - Villa Freudeck: Initiative erh... +++ - Nach Juwelier-Einbruch in Vora... +++ - Vorarlberg: Motor eines Sattel... +++ - Ereignisreiche Tage für die Po... +++ - "SPÖ im Regulierungswahn": Das... +++ - Vorarlberg: MPreis kommt nach ... +++ - Forscher der FH Vorarlberg ent... +++ - Vorarlberg: Aktion "Sicher unt... +++ - Nach Bluttat in Hohenems: Deba... +++ - "Tradition wird belebt" +++ - Vorarlberg: Familien bei Regie... +++
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung