GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

430 Jahre Lingenauer Feuerwehrgeschichte

LR Erich Schwärzler, Bgm. Annette Sohler und Kdt. Reinhard Bereuter gratulierten Armin Bechter zur seltenen Auszeichnung. 
LR Erich Schwärzler, Bgm. Annette Sohler und Kdt. Reinhard Bereuter gratulierten Armin Bechter zur seltenen Auszeichnung.  ©ME
Auszeichnung verdienter Feuerwehrmänner bei der Ortsfeuerwehr Lingenau.
Festakt mit Ehrung

Lingenau. (me) Im Rahmen eines feierlichen Festakts wurden vergangenen Sonntag im vollbesetzten Wäldersaal zehn verdiente Mitglieder der Ortsfeuerwehr Lingenau für ihre Leistungen ausgezeichnet. Kommandant Reinhard Bereuter wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass die zehn geehrten Feuerwehrmänner 430 Jahre Feuerwehrgeschichte verkörpern.

 

Vorbilder für die Jugend

Alexander Plangger, Hubert Sohm und Stefan Sohm wurden für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Peter Bilgeri und Otto Kolb für 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Mit der Feuerwehrmedaille in Gold sowie der Ernennung zum Ehrenmitglied wurden Georg Berkmann, Georg Faißt und Erich Steurer für ihren 50-jährigen Einsatz bei der Feuerwehr Lingenau ausgezeichnet. Auf ebenfalls ein halbes Jahrhundert in den Reihen der Feuerwehr darf Ehrenkommandant Georg Winder zurückblicken. Die seltene Ehrung für 70-jährige Mitgliedschaft wurde Armin Bechter zuteil. Kommandant Reinhard Bereuter bedankte sich bei allen Geehrten für ihre lange Treue zur Ortsfeuerwehr Lingenau und bezeichnete sie als Vorbild für die Jugend.

Persönlicher Einsatz

Den großen persönlichen Einsatz der geehrten Feuerwehrmänner hob LR Erich Schwärzler in seiner Laudatio hervor und überbrachte die Glückwünsche der Landesregierung. Außerdem schloss er die Gattinnen der Geehrten in seinen Dank ein. Auch Bürgermeisterin Annette Sohler bedankte sich bei den Feuerwehrmännern für ihr langjähriges Engagement sowie bei der Ortsfeuerwehr Lingenau für ihre großartige Leistung bei vielfältigen Einsätzen. „Die Feuerwehr genießt in der Lingenauer Bevölkerung hohes Ansehen und Wertschätzung“, so Sohler. Bezirksvertreter Bertram Leitner betonte die Wichtigkeit der Freiwilligenarbeit für die Gesellschaft.

Viele Gratulanten

Den zehn Jubilaren gratulierten Abschnittskommandant Max Bereuter, die Kommandanten der Nachbarwehren Hans Grabher, Thomas Nussbaumer, Bernhard Held und Albrecht Fuchs, die Kameraden der Feuerwehr Lingenau sowie viele Lingenauerinnen und Lingenauer. Mit flotten Weisen brachte die Buramusig Lingenau beim anschließenden Frühschoppen gemütliche Stimmung in den Wäldersaal. Für beste Bewirtung sorgten Saalwirt Otmar Bilgeri und sein Team.

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Lingenau
  3. 430 Jahre Lingenauer Feuerwehrgeschichte
Kommentare
Noch 1000 Zeichen