Lieber ins Gefängnis als zur Freundin

Mann bat deutsche Polizei um Hilfe.
Mann bat deutsche Polizei um Hilfe. - © EPA (Archiv)
Lieber hinter Schloss und Riegel als zur Freundin: Ein von ständigen Beziehungsstreitereien genervter Offenbacher hat die Polizei “fast mit einem Flehen in der Stimme” gebeten, ins Gefängnis gebracht zu werden.

Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, sagte der 22-Jährige, er habe die Nase so voll, dass er lieber ins Gefängnis gehe als zurück zur Freundin.

Da er gegen Auflagen seiner Bewährungsstrafe wegen mehrerer Diebstähle verstoßen hatte, konnte sein Wunsch erfüllt werden. Auf der Fahrt ins Gefängnis habe der Mann erleichtert erzählt, nun habe er gut vier Monate Zeit, “ganz in Ruhe und vor allem völlig ungestört über die Lösung seiner Beziehungsprobleme nachzudenken”, hieß es im Polizeibericht.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Der Landeshauptmann löst sein ... +++ - Badeunfall in Hard: VOL.AT spr... +++ - RLB Vorarlberg mit stabilem Be... +++ - Gelbe Pfeile in Mäder - Aktion... +++ - Vorarlberg: 13-Jähriger aus Do... +++ - Vorarlberg: Bergbahnen Brandne... +++ - Pro Tag 52.000 PKW in Vorarlbe... +++ - Harald Schulz bringt Licht in ... +++ - Stiftung Maria Ebene: Nachfolg... +++ - Vorarlberger Licht in Tottenha... +++ - Neue Attraktionen für Sommerto... +++ - Sicherheitswachebeamte in Vora... +++ - Galanacht des Schüttelreims +++ - Wetter: Eine Kaltfront hat Vor... +++ - Zwölf Monate Haft nach Ausrast... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung