Libyer wählen erstmals seit Sturz Gaddafis ein neues Parlament

2Kommentare
Schlangen vor Wahllokalen in der Hauptstadt Tripolis bei ersten freien Wahlen seit mehr als 50 Jahren. Schlangen vor Wahllokalen in der Hauptstadt Tripolis bei ersten freien Wahlen seit mehr als 50 Jahren. - © EPA
In Libyen haben am Samstag die ersten Parlamentswahlen seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi begonnen.

0
0

Vor Wahllokalen in der Hauptstadt Tripolis bildeten sich bereits am Morgen Schlangen. Rund 2,7 Millionen Wahlberechtigte hatten sich auf die Liste für die Wahl zur Nationalversammlung setzen lassen. Nach einem komplizierten Proporzverfahren werden insgesamt 200 Mandate vergeben, für die sich mehr als 3700 Kandidaten bewerben. Das Parlament soll eine neue Regierung benennen und die Wahl einer 60-köpfigen Verfassungskommission vorbereiten.

Erste freie Wahl in Libyen seit mehr als 50 Jahren

Die Wahllokale sollten bis 20.00 Uhr MESZ geöffnet bleiben. Mit Ergebnissen rechnet die Wahlkommission "ab Montag oder Dienstag". Das nordafrikanische Land war mehr als vier Jahrzehnte lang autoritär von Gaddafi regiert worden, der nach einem Aufstand im vergangenen Jahr auf der Flucht getötet wurde. Ähnlich wie in Tunesien und Ägypten könnten Experten zufolge auch in Libyen vor allem islamistische Parteien bei der Wahl zum Zug kommen.

(APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!