LH Wallner: Vorarlberg vertraut auf regionale Sicherheitsstrukturen

0Kommentare
Austausch mit Führungskräften von Polizei, Feuerwehr, Rettung und Lawinenkommissionen. Austausch mit Führungskräften von Polizei, Feuerwehr, Rettung und Lawinenkommissionen. - © VLK
Dalaas – Im Gemeindeamt von Dalaas haben sich am Donnerstag (23. Februar) im Rahmen der vierten Auflage der Veranstaltungsreihe "Treffpunkt Landeshauptmann" rund 40 Führungskräfte der regionalen Blaulichtorganisationen und der Lawinenkommissionen aus dem Klostertal mit Landeshauptmann Markus Wallner ausgetauscht. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die wichtige Sicherheitsarbeit der Einsatzkräfte.

0
0

"Sicherheit ist ein elementares Grundbedürfnis", betonte der Landeshauptmann vor den Einsatzkräften. Entsprechend groß sei daher der Stellenwert, der unserer Sicherheitsinfrastruktur eingeräumt wird, so Wallner weiter. Als entscheidende Bausteine dieser Infrastruktur bezeichnete er einerseits die hochwertigen regionalen Sicherheitsstrukturen im Land und andererseits die gut ausgebildeten und motivierten Einsatzkräfte, "die vor Ort für die Bevölkerung ein größtmögliches Maß an Sicherheit gewährleisten". Deutlich zum Ausdruck gebracht hätten dies auch die heftigen Schneefälle der vergangenen Wochen. Sie hätten die Lawinengefahr massiv ansteigen lassen, die gewaltigen Schneemassen seien auch für etliche Gebäude zu einer Bedrohung geworden.

"Die Blaulichtorganisationen und Lawinenkommissionen in der Region Klostertal ebenso wie in allen anderen betroffenen Landesteilen hatten in der schwierigen Situation große Verantwortung zu tragen. Ihre Aufgabe haben sie mit hoher Professionalität eindrucksvoll erledigt", dankte der Landeshauptmann für die unverzichtbare Sicherheitsarbeit im Dienste der Bürgerinnen und Bürger und der vielen Urlaubsgäste.

Lockere Gespräche

Bei der vierten "Treffpunkt Landeshauptmann"-Veranstaltung haben neben Führungskräften von Polizei, Feuerwehr, Rettung und Lawinenkommissionen auch die Bürgermeister der Talschaft sowie Mitglieder der Gemeindevorstände teilgenommen. Erneut erntete die Reihe als zusätzliche Schiene in der Kommunikation mit der Bevölkerung Lob von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. "Die Herausforderungen, die sich uns stellen, lassen sich nur lösen, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen", betonte Wallner den Hintergrund der verstärkten Kommunikation. Mit den "Treffpunkt"-Veranstaltungen, die sich thematisch auffächern und an verschiedene Personenkreise und Bevölkerungsgruppen richten, wird LH Wallner weiter in allen Landesteilen präsent sein.

VLK

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!