Dortmund nach 5:0 gegen Schlusslicht Köln Tabellenführer

Akt.:
Doppelpack von Kevin Volland (r.) für Leverkusen
Doppelpack von Kevin Volland (r.) für Leverkusen - © APA (dpa)
Borussia Dortmund hat in der deutschen Fußball-Bundesliga zum Abschluss der vierten Runde mit einem 5:0-Heimsieg gegen Schlusslicht Köln die Führung übernommen. Nach dem dritten Saisonerfolg liegt Dortmund vor dem punktegleichen Aufsteiger Hannover und je einen Zähler vor Meister Bayern und Schalke an der Spitze. Die Kölner von Trainer Peter Stöger zieren ohne Punkt das Tabellenende.

Maximilian Philipp (2., 69.), Pierre-Emerick Aubameyang (59./Handelfmeter, 60.) mit je zwei Toren und Sokratis (45.+2) sorgten für den Kantersieg der Borussia. Kurz nach dem Abpfiff kündigte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke einen Protest gegen die Wertung des Spiels an, weil es vor dem wohl vorentscheidenden 0:2 durch Sokratis, das erst nach Videobeweis gegeben worden war, einen Regelverstoß gegeben haben soll. “Eine krasse Fehlentscheidung. Das Protokoll wurde nicht befolgt”, wetterte Schmadtke. Der Video-Assistent hätte nicht eingreifen dürfen.

Auch Trainer Peter Stöger war nach dem Schlusspfiff sofort auf Schiedsrichter Patrick Ittrich zugestürmt. “Man macht es sich mit dem Video-Schiedsrichter, den ich grundsätzlich befürworte, nicht einfacher. Ob diese Entscheidung richtig ist, weiß man in diesen Zeiten nicht so genau”, sagte der Coach. Dortmund hält bei einem Torverhältnis von 10:0 und ist nun schon 40 Bundesligaheimspiele in Serie ungeschlagen.

Bayer Leverkusen fuhr am Sonntag den ersten Saisonsieg in der deutschen Fußball-Bundesliga ein. Die Werks-Elf gewann vor eigenem Publikum gegen den SC Freiburg durch Tore von Kevin Volland (21., 34.), Charles Aranguiz (30.) und Julian Brandt (87.) mit 4:0 und verbesserte sich damit auf Rang zwölf.

Bei den Leverkusenern wurde ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger in der 79. Minute eingewechselt und kam so zu seinem ersten Pflichtspiel-Einsatz in dieser Spielzeit auf Clubebene. Ramazan Özcan saß auf der Bank. Bei den Freiburgern spielte Philipp Lienhart durch.

Im ersten Spiel des Tages erreichte Hertha BSC bei 1899 Hoffenheim ein 1:1. Sandro Wagner brachte Hoffenheim früh in Führung (6.), Alexander Esswein traf zum Ausgleich für die Berliner (55.).

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++ - Vorarlberg: Unfall nahe Pfände... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung