Letzte Chance auf Platz unter Top Acht

Von NEUE
0Kommentare
Die Österreicher (im Bild Wilhelm Jelinek) waren bislang nicht zu stoppen. Die Österreicher (im Bild Wilhelm Jelinek) waren bislang nicht zu stoppen. - © VOL.AT, Stiplovsek
Bregenz, Hard - Bei der U18-EM in Bregenz und Hard stehen heute Sonntag die letzten Vorrunden-Gruppen-Spiele auf dem Programm. Österreich und Kroatien stehen bereits als Gruppensieger fest.

0
0

Gruppe A

Schweden gegen Deutsche um den Gruppensieg

Um 18 Uhr kämpfen heute Titel-Mitfavorit Schweden und Deutschland in der Arena Rieden-Vorkloster um den Gruppensieg. Beide Teams sind bislang noch ungeschlagen. Deutschland musste sich zum Auftakt gegen Island mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Die Isländer sind heute gegen die bislang punktelosen Franzosen auf Schadensbegrenzung aus. Die Partie wird um 14 Uhr angepfiffen.

Gruppe B

Österreich kann Partie entspannt angehen

Zwei Spiele – zwei Siege: Die Österreicher haben am Freitag überraschend den Gruppensieg und damit den Einzug in die Runde der Top Acht fixiert. Die Lokalmatadoren fertigten nach Gruppen-Favorit Norwegen auch Weißrussland ab. Die Norweger und die Weißrussen kämpfen heute im direkten Duell um einen Platz unter den Top Acht. Beginn der Partie ist um 16 Uhr. Die Rot-Weiß-Roten treffen auf die viertplatzierten Tschechen (20 Uhr).

Gruppe C

Spanien und Rumänien rittern um Platz zwei

Nach der knappen 32:34-Niederlage gegen Spanien ist für die Schweizer der Traum von einem Platz unter den besten Acht geplatzt. Die Spanier bescherten den Kroaten mit dem Erfolg den Gruppensieg und wahrten damit auch ihre eigenen Chancen. Im letzten Vorrunden-Spiel rittern um 20 Uhr Spanien und Rumänien um ein Ticket für die Zwischenrunde. Die Schweizer hoffen davor, den Kroaten Punkte abknöpfen zu können.
Dänemark will Siegeslauf gegen Serbien fortsetzen

Gruppe D

Dänemark will Siegeslauf gegen Serbien fortsetzen

In der Gruppe D treffen die bislang noch ungeschlagenen Dänen heute um 14 Uhr auf die zweitplatzierten Serben. Zum Auftakt feierte Dänemark einen eindrucksvollen 44:25-Erfolg gegen Finnland. Dank starker Schlussphase setzten sie sich am Freitag mit 29:25 gegen Slowenien durch. Für die Slowenen, die Serbien am Donnerstag mit 42:38 bezwangen, geht es heute gegen Schlusslicht Finnland um alles oder nichts.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!