GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Lehre ist Zukunft“ bei der 2. Emser Lehrlingsbörse

Auch die 2. Lehrlingsbörse im Löwensaal war den ganzen Tag über sehr gut besucht.
Auch die 2. Lehrlingsbörse im Löwensaal war den ganzen Tag über sehr gut besucht. ©TF/
26 Betriebe stellten bei der 2. Emser Lehrlingsbörse über 30 Lehrberufe vor
Auch die 2. Lehrlingsbörse war ein voller Erfolg

Hohenems. Die zweite Hohenemser Lehrlingsbörse, die am vergangenen Samstag im Löwensaal über die Bühne ging, war wieder ausgezeichnet besucht und ein voller Erfolg.

Etliche Klassen der Emser Mittelschulen sowie weitere zahlreiche Jugendliche und viele Eltern informierten sich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei den 26 an der Lehrlingsbörse teilnehmenden Betriebe, die insgesamt über 30 verschiedene Lehrberufe vorstellten. Die Jugendlichen konnten dabei auch einfache Werkstücke herstellen und wertvolle Informationen von Lehrlingen und deren Ausbildnern einholen.

Auch über große Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben wurde informiert: So holten etwa Fliesenleger-Lehrlinge der Fa. Liftinger seit 2010 drei Bundesmeistertitel, einen 1. Platz bei Europameisterschaften und eine Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft. Verschiedene Institutionen wie das AMS, aha, bifo, die WKV, das Büro für Berufsintegrationsobjekte und dafür Arbeitsassistenz, Jugend- und Jobcoaching gaben Tipps und Informationen zur Bildungs- und Berufsberatung.

Im Foyer konnten im OJAH-Lehrlingscafé ungezwungen Kontakte geknüpft werden, und Mitglieder der Offenen Jugendarbeit OJAH begleiteten Jugendliche auch durch die Ausstellung. Neu war heuer die Stylinglounge, wo Profis Tipps gaben und den perfekten optischen Auftritt beim Bewerbungsgespräch zeigten. Beim Bewerbungsfoto-Shooting wurde die Schokoladenseite der Teilnehmer professionell eingefangen, ausgedruckt oder digital zur Verfügung gestellt. Viele Unternehmen überprüfen ihre Bewerber bereits im Vorfeld. Deshalb gaben Experten Tipps zu Social Media, Facebook & Co und berieten auch individuell.

„Bock uf Ems“

Neben den vielen Betrieben aus allen möglichen Branchen war auch die Stadt Hohenems, die derzeit Lehrstellen als Verwaltungsassistent(in), IT-Techniker(in) und Forstfacharbeiter(in) anbietet, auf der 2. Lehrlingsbörse vertreten. Andrea Meyer von der Tourismus & Stadtmarketing Hohenems GmbH., welche die Lehrlingsbörse organisiert hatte, zeigte sich mit dem Besuch mehr als zufrieden und kündigte eine Fortsetzung dieser erfolgreichen Veranstaltung im kommenden Jahr an.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hohenems
  3. „Lehre ist Zukunft“ bei der 2. Emser Lehrlingsbörse
Kommentare
Noch 1000 Zeichen