Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schmid fehlten nur sieben Hundertstelsekunden auf den Sieg

©Gepa
Hohenems. Nur sieben Hundertstelsekunden fehlten der Hohenemserin Pia Schmid im FIS Super G in Spital am Phyrn auf den Sieg. Im zweiten Rennen wurde die 19-Jährige gute Fünfte.

Sieben Hundertstelsekunden fehlten der Hohenemserin Pia Schmid im ersten von zwei FIS Super G in Spital am Phyrn auf den Sieg. Die Deutsche Ann Katrin Magg war nur ganz wenig schneller als Pia Schmid. Platz acht für Christine Scheyer (Koblach), 15. Antonia Walch (Lech).
Pia Schmid wurde im zweiten FIS Super G in Spital am Phyrn Fünfte, nur 34 Hundertstelsekunden fehlten auf das Podium. Platz sechs ging an Christine Scheyer, 16. Platz für Antonia Walch, 25. Johanna Greber (Schwarzenberg).
Am Donnerstag werden zwei Kombi-Slalom in Spital am Phyrn ausgetragen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Schmid fehlten nur sieben Hundertstelsekunden auf den Sieg
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen