Schmid fehlten nur sieben Hundertstelsekunden auf den Sieg

Von Thomas Knobel (VOL.AT)
Schmid fehlten nur sieben Hundertstelsekunden auf den Sieg
© Gepa
Hohenems. Nur sieben Hundertstelsekunden fehlten der Hohenemserin Pia Schmid im FIS Super G in Spital am Phyrn auf den Sieg. Im zweiten Rennen wurde die 19-Jährige gute Fünfte.

Sieben Hundertstelsekunden fehlten der Hohenemserin Pia Schmid im ersten von zwei FIS Super G in Spital am Phyrn auf den Sieg. Die Deutsche Ann Katrin Magg war nur ganz wenig schneller als Pia Schmid. Platz acht für Christine Scheyer (Koblach), 15. Antonia Walch (Lech).
Pia Schmid wurde im zweiten FIS Super G in Spital am Phyrn Fünfte, nur 34 Hundertstelsekunden fehlten auf das Podium. Platz sechs ging an Christine Scheyer, 16. Platz für Antonia Walch, 25. Johanna Greber (Schwarzenberg).
Am Donnerstag werden zwei Kombi-Slalom in Spital am Phyrn ausgetragen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Große Bergeübung a... +++ - Selbstloser Einsatz: Ist Sven ... +++ - Im Katamaran über den Atlantik... +++ - Haubenköchin Denise Amann: "Di... +++ - Anfeuerungsversuch endete für ... +++ - Polizeieinsatz durch Hochzeits... +++ - Verfolgungsjagd in Vorarlberg:... +++ - Abschiebung nach Afghanisgtan:... +++ - Auma Obama in Vorarlberg: "Wir... +++ - Vorarlberg: Sonderegger und Me... +++ - Abwasserbeseitigung in Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Achraintunnel ab M... +++ - Prozess um Tierquälerei in Vor... +++ - Cree by Rhomberg startet Pilot... +++ - Angeklagt: Baby Messer hingeha... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Lech.
VOL.AT

Suche in Lech

Suche filtern

Neues aus Lech