Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lebensretter auf der Kunsteisbahn

Der Defibrillator ist nun im Emser Eisstadion stationiert.
Der Defibrillator ist nun im Emser Eisstadion stationiert. ©Stadt Hohenems
 Der bisher an der Außenwand des VfB-Clubheims im Herrenried angebrachte, öffentlich zugängliche Defibrillator, der im Notfall bei Herzanfällen oder Herzkreislaufstörungen Leben retten kann, ist nun auf der Emser Kunsteisbahn stationiert. 

Hauptgrund für die Anschaffung des Geräts Anfang des Jahres waren gleich mehrere Fälle von akuten Herzkreislaufstörungen in den vergangenen Jahren auf den Sportplätzen im Herrenried. Der Defibrillator versorgt nicht nur die Sportvereine im Herrenried, sondern kann auch von der Bevölkerung vor Ort im Notfall genutzt werden.

Intelligentes Gerät unterstützt Ersthelfer/innen

Das Gerät funktioniert vollautomatisch und es bedarf keiner medizinischen Vorkenntnisse. Sobald das Gerät aus dem Kasten entnommen und über den Einschaltknopf aktiviert wurde, lotst eine Computerstimme den/die Ersthelfer/in durch die einzuleitenden Maßnahmen und erklärt, wie das Gerät am Körper des/-r Patienten/-in anzubringen ist. Der Stand der Technik ist hier auch so weit, dass das Gerät selbständig erkennt, ob ein tatsächlicher Herzanfall vorliegt – oder ob es sich nur um harmlose Symptome handelt. Nur im echten Notfall erhält das Opfer dann jene lebensrettende Strombehandlung, welche den natürlichen Herzrhythmus wieder in Gang setzen kann. Ängste vor der Anwendung sind also völlig unangebracht.
Notfälle rund um das Herz-Kreislauf-System stellen in Österreich die häufigste Todesursache dar. Gerade in so einem Notfall ist das sofortige Eingreifen kompetenter Ersthelfer/innen besonders wichtig und lebensrettend.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Lebensretter auf der Kunsteisbahn
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen