Vorarlberg: Kinderhaus am Entenbach in Lauterach eröffnet

1Kommentar
Mit dem Kinderhaus am Entenbach erhält Lauterach bereits die dritte Kinderbetreuungseinrichtung.
Mit dem Kinderhaus am Entenbach erhält Lauterach bereits die dritte Kinderbetreuungseinrichtung. - © VLK/A. Serra
Mit dem Kinderhaus am Entenbach hat die Marktgemeinde Lauterach ihre bereits dritte Kinderbetreuungseinrichtung. Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser und die ressortzuständigen Landesrätinnen Katharina Wiesflecker und Bernadette Mennel gratulierten zur Eröffnung am Samstag, 24. Juni.

In dem Kinderhaus werden Kleinkinder unterschiedlichen Alters – die Jüngsten sind 15 Monate – gemeinsam ganztägig betreut. Damit ist in Lauterach eine gute Basis zur Vereinbarung von Beruf und Familie gelegt, betonten Wiesflecker und Mennel.

“Gleiche Startchancen für alle”

“Wir wollen gleiche Startchancen für alle Kinder von Beginn an, das ist mit diesem neuen Angebot in Lauterach sehr gut gelungen”, sagte Landesrätin Wiesflecker. Das Kinderhaus ermögliche Synergien und habe dadurch einen Mehrwert. “Die Kinder können über mehrere Jahre konstant dieselbe Einrichtung besuchen. Geschwisterkinder sind ebenfalls hier und die Eltern kennen das Personal. Die Übergänge zwischen Kinderbetreuung und Kindergarten können dadurch ganz selbstverständlich und ruhig verlaufen.”

Auch Landesrätin Mennel hob die Vorzüge dieses zukunftsweisenden Konzepts hervor, das verschiedene Altersstufen und Betreuungseinrichtungen vereint. Das ermögliche nicht nur für die Kinder mehr Kontinuität und Beständigkeit, sondern auch für Eltern und Betreuerinnen: “Die Eltern erhalten so mehr Einblicke in die pädagogische Arbeit und können auch untereinander nähere Kontakte pflegen. Und für die Betreuerinnen erhalten die Chance, unterschiedliche Entwicklungsstufen der Kinder zu begleiten.” Darüber hinaus mache die Altersdurchmischung auch eine vielfältigere und abwechslungsreichere Arbeit möglich.

Für die Errichtung des Kinderhauses werden Kosten aus dem Familypoint finanziert: Investitionen in Höhe von rund 128.000 Euro sowie 60 Prozent der Betreuungspersonalkosten.

(VLK)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21. Philosophicum ... +++ - "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++ - 60 Prozent der Vorarlberger fa... +++ - Neue Vorarlberger Verordnung v... +++ - Vorarlberger Grüne im Livetalk... +++ - Initiativen: Brot soll nicht m... +++ - Weniger Firmenpleiten – Privat... +++ - Tag des Denkmals unter dem Mot... +++ - Von London direkt nach Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Ehefrau ändert Mei... +++ - Die Schule der Zukunft - Bildu... +++ - Wahlkampf in Vorarlberg: Wegwe... +++ - "Politics to go" - Vorarlberge... +++ - Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: M-I Immobilien inv... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Lauterach.
VOL.AT

Suche in Lauterach

Suche filtern

Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen in Gemeinde
Top Jasser
  1. guenther64 87195 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 67877 Punkte
5 Jasser online mehr
Neues aus Lauterach