GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lange Nacht der Museen: Die Event-Highlights in Wien

Im Rahmen der "ORF-Langen Nacht der Museen" am 6. Oktober wird im MuseumsQuartier Wien sowohl in den Außenflächen als auch im quartier21 und den im MQ ansässigen Museen und Ausstellungshäusern wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die Highlights auf einem Blick.
Alle Infos zur Langen Nacht 2012

Mit einem umfangreichen Musikprogramm von 15-22h eröffnet der Konzertveranstalter Jeunesse seine Saison im Haupthof des MuseumsQuartiers. Mit dabei sind u.a. die aktuellen “Amadeus Austrian Music Awards” Preisträger 5/8erl in Ehr’n, das junge Bläserensemble Federspiel, das Adamas Quartett, 78plus, Geiger Daniel Auner oder das Klavierduo Gröbner-Trisko. Alle Konzerte können bei freiem Eintritt besucht werden.

Im Leopold Museum steht neben dem Besuch der Sammlung Leopold mit Schiele und Klimt sowie der Sonderausstellung “Japan – Die Fragilität des Daseins” die “Kunst des Aktzeichnens” im Atelier Leopold auf dem Programm.

Konzerte von u.a. Patrick Pulsinger, Herbert Gollini oder Helmut Wolfgruber erwarten die Besucher im mumok ebenso wie Kurzführungen zur aktuellen Sammlungspräsentation “Poesie der Reduktion” mit Arbeiten der Minimal-, Concept- und Land Art sowie Workshops für Kinder und Erwachsene.

Poetry Slam bei der Langen Nacht der Museen

Die Kunsthalle Wien lädt zum großen POETRY SLAM: Frei nach dem Motto BEAT BURROUGHS sind alle eingeladen, eigene Texte zu performen oder direkt vor Ort einen Cut-Up-Text á la Burroughs zusammenzustellen und vorzutragen.

Im Architekturzentrum Wien können die Dauerausstellung “a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert” sowie die Ausstellung “Europas beste Bauten. Mies van der Rohe Award 2011” im Rahmen von kostenlosen Führungen besucht werden.

“Alles Familie” heißt die Ausstellung im ZOOM Kindermuseum, bei der die jüngsten BesucherInnen die unterschiedlichsten Familienkonstellationen kennenlernen. Außerdem zeigt das ZOOM Trickfilmstudio Filme, die im Rahmen des Lab Club produziert wurden.

Für die Ausstellung “Graphic Detour – Crossing Borders in European Design” des MOTI, Museum of the Image in Breda (NL) hat Kurator Erik Kessels acht internationale Grafikdesigner und Künstler mit acht Betrieben der Provinz Brabant zusammengeführt, um disziplinäre Grenzen zu erforschen und aufzubrechen. Die Resultate dieser Zusammenarbeit sind im freiraum quartier21 zu sehen.

In der TONSPUR_passage ist die Klanginstallation TONSPUR 54 zu hören, die von Candice Breitz (RSA) und Alex Fahl (DE) im Rahmen ihres Artist-in-Residence Aufenthalts im quartier21/MQ entwickelt wurde. Sie montieren dabei vorgefundene Aufnahmen von Ratschlägen zahlreicher Motivationstrainer und Finanzgurus zu einem Vanitas Medley, das die Schnell-reich-werden-Tipps der Profiberater zu einer bewusst absurden Abfolge verwebt.

Im designforum Wien werden im Rahmen der Ausstellung “Werkzeuge für die Design-Revolution” Best-Practice-Projekte mit “Sustainable-Design-Lösungen” vorgestellt.

Der “Urban Hacktivist” Florian Rivière (FRA) hat für die Street Art Passage ein Bild gestaltet, das sein Credo der “3 F – Fun, Free, Fuck” widerspiegelt. Eröffnet wird um 18.30h in Kooperation mit dem Black River Festival.

Weitere Informationen zur Langen Nacht hier.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Musik
  3. Lange Nacht der Museen: Die Event-Highlights in Wien
Kommentare
Noch 1000 Zeichen