GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Landesregierung unterstützt sechs Wasserbauprojekte

LH Wallner (r.) und LR Schwärzler:
LH Wallner (r.) und LR Schwärzler: "Einsatz für hohe Lebens- und Standortqualität" ©Land Vorarlberg
Bregenz - Die Vorarlberger Landesregierung bewilligt Unterstützung für sechs Projekte im Siedlungswasserbau in der Höhe von fast 880.000 Euro.

Von der Landesregierung sind wieder Beiträge für Projekte aus dem Bereich Siedlungswasserbau genehmigt worden, informieren Landeshauptmann Markus Wallner und Wasserreferent Landesrat Erich Schwärzler. In fünf Vorarlberger Gemeinden werden sechs Projekte realisiert, für die Investitionskosten von insgesamt rund 2,88 Millionen Euro veranschlagt sind. Die zugesicherte Landesunterstützung beläuft sich auf fast 880.000 Euro.

Einmal mehr bekräftigen Landeshauptmann Wallner und Landesrat Schwärzler in diesem Zusammenhang, dass die Wasserwirtschaft eine Kernaufgabe der öffentlichen Hand ist: “Zur Attraktivität einer Gemeinde und zur Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger gehört ein gut ausgebautes Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsnetz”. Von den geförderten Projekten fallen fünf in den Bereich Wasserversorgung. Bei einem Projekt handelt es sich um eine Anlage für die Abwasserreinigung.

Mit einer Million Euro das mit Abstand kostenaufwendigste Projekt aus dem ganzen Bündel liegt in der Gemeinde Gaschurn. Es umfasst die Erschließung von Partenen-Loch sowie Leitungsverlegungen in den Parzellen Trantrauas und Außerbach. Das Land wird sich an den Projektkosten mit 255.000 Euro beteiligen. In Rankweil ist vorgesehen, im Bereich Paspels sowie im Bereich der Cluniastraße neue Leitungen zu verlegen, vor allem auch um das künftige Gewerbegebiet zu erschließen. Ebenfalls eine Erweiterung der Wasserversorgungsanlage ist im Bereich Dafins-Unterberg in der Gemeinde Zwischenwasser geplant. Die Landesförderung beläuft sich hier auf über 182.000 Euro. Beim Projekt in der Marktgemeinde Schruns im Montafon werden die Wasserleitungen in den Bereichen der L 188 Gantschierstraße, Batloggstraße, Feldweg und Montjola saniert und teilweise neu errichtet. Außerdem wird die in die Jahre gekommene Überlauf- und Entleerungsleitung (Niederzone Gamprätz) erneuert. Mehr als 100.000 Euro stellt die Landesregierung bereit. Gleich zwei Projekte werden in der Gemeinde Andelsbuch unterstützt. Es sind Kosten für Netzergänzungen und Ringschlüsse an der Wasserversorgungsanlage sowie der Bau von neuen Schmutzwasserkanälen.

Land als starker Partner der Gemeinden

Wenn es darum geht, die Gemeinden beim Ausbau und bei der Modernisierung ihrer kommunalen Infrastrukturen zu unterstützen, sei das Land ein starker und verlässlicher Partner, betont Landeshauptmann Markus Wallner. “Im Vordergrund steht für das Land, die mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontierten Gemeinden wirkungsvoll zu entlasten und sie bei der positiven Weiterentwicklung des Lebensraums aktiv zu unterstützen”, so der Landeshauptmann.

Unverzichtbare Grundausstattung

Für Landesrat Erich Schwärzler gehört ein intaktes Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsnetz zur Grundausstattung jeder Gemeinde: “Nur durch laufende technische Instandhaltung und Verbesserung kann die hohe Qualität der Wasser-Infrastruktur im Sinne der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger gesichert werden”. Ganz bewusst würden Land und Gemeinden daher auch in Sachen Siedlungswasserbau sehr eng zusammenarbeiten. “Der Betrieb, Erhalt und Ausbau der gut entwickelten Infrastruktur stelle eine permanente Herausforderung dar, die Land und Gemeinden nur gemeinsam bewältigen können”, macht Schwärzler abschließend deutlich.

(VLK)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Landesregierung unterstützt sechs Wasserbauprojekte
Kommentare
Noch 1000 Zeichen