Akt.:

Land unterstützt Kanaluntersuchungen

Land unterstützt Kanaluntersuchungen
Bregenz – Das Kanalnetz ist einer der größten Vermögenswerte einer Gemeinde. “Der Erhalt und die rechtzeitige Sanierung von Kanälen ist eine wichtige wasserwirtschaftliche Zielsetzung”, erklärt Landesrat Erich Schwärzler, “die dazu notwendigen Untersuchungen werden vom Land finanziell unterstützt.”

Korrektur melden

Bisher wurden in Vorarlberg rund 3.300 Kilometer an Schmutz- und Regenwasserkanälen errichtet. Seit 1965 wurden 1,1 Milliarden Euro in den Bau von Kanalisationen und Kläranlagen investiert. Derzeit liegt der Anschlussgrad an die öffentliche Kanalisation bereits bei ca. 97 Prozent der Wohnbevölkerung. “Die laufende Instandhaltung und Sanierung der Kanäle ist daher nicht nur im Interesse des Gewässerschutzes und der Entwässerungssicherheit, sondern dient aus finanztechnischer Sicht auch der Werterhaltung dieses Vermögens”, betont Landesrat Schwärzler.

Kanalkataster

Um den Leitungsbestand einer Gemeinde systematisch erfassen, warten sowie bedarfsgerecht und wirtschaftlich sanieren zu können, wird ein sogenannter Kanalkataster erstellt. Er dient der Erfassung von Lage, Tiefe und Durchmesser der Kanäle, aber auch des baulichen Zustands. Nach Vermessung und Reinigung der Kanäle erfolgt eine Kamerabefahrung, um vorhandene Schäden zu dokumentieren. Durch Auswertung der Schadensbilder können notwendige Sanierungen geplant und nach Prioritäten gereiht werden. Bei rechtzeitigem Erkennen von Schäden kann in vielen Fällen eine Reparatur des Kanals erfolgen, dies ist deutlich kostengünstiger als eine Erneuerung. Die wertvolle Infrastruktur der Kanäle kann so besser erhalten und ihre Lebensdauer verlängert werden, so Landesrat Erich Schwärzler. Bereits in 37 Gemeinden ist ein Kanalkataster in Ausarbeitung oder fertig gestellt.

Aktuelles Beispiel ist die Marktgemeinde Rankweil: Bisher wurden Vermessungen durchgeführt und die Abflusskapazität des Kanalnetzes berechnet. In einem weiteren Schritt wird für rund die Hälfte des Kanalnetzes der bauliche Zustand erhoben und ein Maßnahmenkonzept erarbeitet. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 550.000 Euro, die vom Land mit 20 Prozent (110.000 Euro) gefördert werden.

(VLK)

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
“Vorarlberg bleibt ein starker Standort für Forschung und Entwicklung”
Das Land investiert kräftig in die vielfältige Forschungsinfrastruktur - allein im laufenden Jahr ca. 20 Millionen [...] mehr »
Kultur ermöglichen – breit, tief, bunt, vielseitig und spannend
Auch im vergangenen Jahr hat das Land Vorarlberg zahlreiche Aktivitäten im Bereich Kultur, Wissenschaft und [...] mehr »
Gelungener Start in die Sommersaison
Schwarzach - Der aktuelle Tourismusbericht der Landesstelle für Statistik spricht von einem sehr erfreulichen Start in [...] mehr »
“Altenbetreuung und Pflege nach Maß”
Eine äußerst positive Zwischenbilanz zur Umsetzung des Case Management in Vorarlberg präsentierte Soziallandesrätin [...] mehr »
Inflation bei 1,8 Prozent
Der Vorarlberger Lebenshaltungskostenindex für Juni 2014 beträgt 133,2 Punkte und hat damit im Jahresabstand um 1,8 [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!