Lampert nahm Russ-Preis in Empfang

8Kommentare
Lampert nahm Russ-Preis in Empfang
Bregenz - Für nachhaltiges Wirken und unermüdlichen Einsatz für sozial Schwächere in der Gesellschaft erhielt Alt-Landtagsvizepräsident und Feldkircher Alt-Vizebürgermeister Günter Lampert gestern Abend in der Werkstattbühne des Festspielhauses den Dr.-Toni-Russ-Preis und -Ring feierlich verliehen.

0
0

Lampert ist damit der 39. Russpreisträger. „VN“-Herausgeber Eugen Russ charakterisierte Günter Lampert als „unermüdlich hilfsbereiten Menschen mit Handschlagqualität“, würdigte dessen lebenslanges Wirken und fasste damit die Entscheidung der Jury, der die Herausgeberfamilie, die „VN“-Redakteure sowie bisherige TrägerInnen des Russ-Preises angehören, zusammen. Die Auszeichnung stelle „eine Krönung für das Lebenswerk Lamperts“ dar, lautete der Tenor unter den Festgästen. Lampert selbst, der über Jahrzehnte eine ganze Reihe von Sozialinitiativen aus der Taufe hob und über alle Parteigrenzen hinweg als „zutiefst sozial bewegter Mensch“ gilt, zeigte sich sichtlich gerührt über die ihm zuteil gewordene Ehre. Und gab sich in seiner Dankesrede gewohnt bescheiden.

„Alles, was ich in meinem Leben tun durfte, war für mich ein großes Geschenk. Unser Nächster ist ja zuerst der, den uns der Alltag zuführt, der unsere Tat braucht“, sagte Lampert. Appell an die Jugend Den „persönlichsten Dank“ richtete Lampert „an seine Familie. Er nehme den Russ-Preis „stellvertretend für all diejenigen, die mich in den vergangenen 30 Jahren in meiner Arbeit unterstützt haben, entgegen“. Den Preis selbst stiftet Lampert einem neuen Projekt, bei dem junge Menschen ein freiwilliges Sozialjahr in Vorarlberger Einrichtungen sowie im Moldawien bei Russ-Preis-Träger Georg Sporschill ableisten können. Einen Appell richtete Lampert an die Jugend indem er sie dazu aufforderte, sich an der Demokratie beteiligen und damit politisch einzubringen.

Dieses Video steht leider nicht mehr zur Verfügung- weitere Videos finden Sie auf www.vol.at/video

Günter Lampert - ein besonderer Mensch mit Hingabe und Herz (Umfrage unter Gästen):

Dieses Video steht leider nicht mehr zur Verfügung- weitere Videos finden Sie auf www.vol.at/video

Der Herausgeber und der Chefredakteur der VN ehren Toni-Russ-Preisträger:

Dieses Video steht leider nicht mehr zur Verfügung- weitere Videos finden Sie auf www.vol.at/video

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!