Mehr Nachrichten aus Bregenz
Akt.:

Kurdische Demonstration am Leutbühel

Die Polizei begleitete die Demonstration Die Polizei begleitete die Demonstration - © VOL.AT/Ronny Vlach
von VOL.at/Ronny Vlach - Bregenz – Am Samstagnachmittag versammelten sich ca.50 kurdischstämmige Personen beim Leutbühel in Bregenz um für die Freilassung Abdullah Öcalans zu demonstrieren.

 (61 Kommentare)

Der Demonstrationszug marschierte vom Leutbühel über die Arlbergstrasse zum türkischen Konsulat. Dort wurde vor der Türe des Konsulats ein Gedenkkranz als Zeichen der Solidarität mit Abdullah Öcalan niedergelegt. Die Demonstration wurde von ca. 25 Polizisten begleitet.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 61

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Wege zum Weltwissen: Psychologie
  Psychologie prägt unser aller Leben - der Kurs bemüht sich, die wissenschaftlichen, u. a. auch [...] mehr »
Mit Nebelwänden gegen Fahrzeugbrände im Citytunnel Bregenz
Bregenz - Eine Hochdruck-Sprühnebelanlage soll künftig im Bregenzer Citytunnel für mehr Sicherheit sorgen. Im [...] mehr »
Stromausfälle in weiten Teilen Vorarlbergs
Bregenz - Die Stromversorgung in weiten Teilen Vorarlbergs wurde am Dienstagabend durch die Ausläufer des Orkans [...] mehr »
Asphaltierarbeiten beim Kreisverkehr Südtirolerplatz
Bregenz. Am Donnerstag, den 23. Oktober wird der Kreisverkehr an der Kreuzung Achgasse –Holzackergasse am [...] mehr »
Baubeginn für Kleinwohnanlage
Bregenz. Auf dem Grundstück der ehemaligen Gärtnerei Putzer entsteht eine neue Wohnanlage in attraktiver Wohnlage.   [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!