Mehr Nachrichten aus Bregenz
Akt.:

Kunsthaus Bregenz bestätigt: Hauptsponsor Montfort Werbung zieht sich zurück

Kunsthaus Bregenz bestätigt: Hauptsponsor Montfort Werbung zieht sich zurück
von Markus Sturn (VOL.AT) - Bregenz – Was schon länger in der Kunstszene gemunkelt wurde, hat sich nunmehr zu bestätigt: Das Kunsthaus Bregenz verliert mit der Montfort Werbung seinen größten Sponsor. Der Verdienstentfall dürfte sich auf 200.000-400.000 Euro jährlich belaufen.

 (9 Kommentare)

Korrektur melden

Werner Döring von der Kulturhäuser-Betriebsgesellschaft mbH ist bereits vor Weihnachten 2011 von der Entscheidung der Montfort Werbung informiert worden, den Sponsorenvertrag mit Ende 2012 auslaufen zu lassen. “Mit Bedauern” habe er die Nachricht zur Kenntnis genommen. Er zeigt sich aber “dankbar für die jahrlange, großartige Unterstützung” von Seiten der Werbeagentur.

Medien-Schelte als Auslöser

Der Grund, warum sich Unternehmer Richard Morscher nach gut zehnjähriger Zusammenarbeit zu diesem Schritt durchgerungen habe, habe “nichts mit unserem Haus zu tun.” Vielmehr  sei es die andauernde Kritik der Medien an der Montfort Werbung gewesen, die ihn dazu veranlasst habe, sich aus Projekten in Vorarlberg zurückzuziehen.

Über die Höhe der finanziellen Unterstützung, die das KUB von Montfort Werbung erhalten hat, haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Döring gibt aber zu Protokoll, dass die kolportierten 200.000-400.000 jährlich “nicht ganz verkehrt” seien.

Montfort Werbung: “Außerhalb des Kunsthauses gelegene Gründe”

Im Namen der Montfort Werbung bestätigte auch Rechtsanwalt Wilhelm Klagian den Rückzug. Das Unternehmen lege aber “Wert auf die Feststellung, dass die Beendigung der Zusammenarbeit ausschließlich außerhalb des Kunsthauses gelegene Gründe hat, jedoch keine wirtschaftlichen.” (MST)

Werbung


Kommentare 9

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Bregenz zur “Stadtmarke des Jahres 2014″ gekürt
Bregenz, Berlin - Die Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz ist zur "Stadtmarke des Jahres 2014" gekürt worden. mehr »
Suche Bruder
Hallo, mein Name ist Melanie und ich suche den Bruder meiner Oma.. Ich weiß das er Walter Wagner heißt müsste ca. [...] mehr »
Kaffee-Sonntags-Plausch für Tierfreunde
Liebe Tierfreunde, herzliche Einladung zu einem Kaffee-Sonntags-Plausch verbunden mit einer Tombola, jedes Los gewinnt! mehr »
Proben für “Lehre am Ball” voll angelaufen
In der aktuellen Ausgabe ist Moderatorin Bianca Oberscheider zu Gast in der Fussl Modestraße in Götzis, es gibt Bilder [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!