GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kritik an Twitter mit #WomenBoycottTwitter

Am heutigen 13. Oktober protestieren Frauen gegen Twitter.
Am heutigen 13. Oktober protestieren Frauen gegen Twitter. ©Twitter
Schauspielerin Rose McGowan wurde nach Twitter-Postings zu den Missbrauchsvorwürfen gegen den einflussreichen Produzenten Harvey Weinstein vom Sozialen Netzwerk gesperrt. Frauen protestieren nun gegen die Plattform.
Heidi Klum bricht ihr Schweigen zu Harvey Weinstein
Auch Model Cara Delevingne erhebt Vorwürfe gegen Weinstein
Stars packen aus: Sexuelle Belästigung durch Harvey Weinstein
Tonaufnahme von sexueller Belästigung aufgetaucht: Harvey Weinstein will in Europa eine Sex-Therapie machen
Jetzt auch Vergewaltigungsvorwurf gegen Film-Mogul Weinstein
Der mächtigste Produzent Hollywoods: Harvey Weinstein wurde gefeuert
Filmproduzent Weinstein und die Frauen - Sex-Skandal in Hollywood

Weil Twitter den Account der Schauspielerin Rose McGowan vorübergehend gesperrt hatte, steht das Netzwerk nun unter Kritik. McGowan hatte gegen die öffentlich gewordenen Missbrauchsvorwürfe gegen Weinstein protestiert und hatte auch Kollegen angeprangert. McGowan war selbst eines der Opfer von Weinstein.

Nach diesen Postings wurde sie einige Stunden von Twitter verbannt. Inzwischen erklärt das Netzwerk Grund dafür sei gewesen, dass sie ihre Telefonnummer öffentlich gemacht habe. Diese war auf einem Screenshot erkennbar. Nach Entfernung von diesem wurde sie wieder zugelassen, so Twitter.

Die Schauspielerin ruft nun zum Protest auf, da sie sich ungerecht behandelt fühlt. Unter dem Motto #WomenBoycottTwitter sollen Frauen einen Tag lang keine Beiträge veröffentliche oder teilen, um darauf aufmerksam zu machen, wie arm Twitter ohne die Stimmen von Frauen wäre.

 

#WomenBoycottTwitter startete um Mitternacht in New York und läuft noch den ganzen heutigen Freitag den 13. Oktober.

 

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Stars
  3. Kritik an Twitter mit #WomenBoycottTwitter
Kommentare
Noch 1000 Zeichen