Kristen Stewart lässt sich wieder blicken

Akt.:
2Kommentare
Man hat die Schauspielerin gestern wieder in LA gesehen Man hat die Schauspielerin gestern wieder in LA gesehen - © EPA
Kristen Stewart lässt sich erstmals nach dem Skandal wieder blicken. Sie betrog ihren Freund Robert Pattinson mit einem verheirateten Mann. Die 22-jährige machte einen verloren Eindruck als sie von den Paparazzi fotographiert wurde.

0
0

Nach dem Bekanntwerden ihrer Affäre mit Rupert Sanders hielt sich Kristen Stewart versteckt und wurde nun das erste mal wieder gesehen. Sie sah blass aus, als sie gestern mit einer Baseballkappe, grauen Jeans und einem abgeschnittenen T-Shirt in Los Angeles fotographiert wurde:"Natürlich ist sie fertig und einsam", bestätigte ein Freund gegenüber 'Grazia'. "Sie hat Angst vor den Reaktionen. Sie denkt, dass sie nicht die Einzige sein sollte, die leidet, denn schließlich trägt Rupert einen genauso großen Teil der Schuld. Sie weiß, dass sie einen Fehler gemacht hat und es tut ihr leid."

Kristen Stewart zeigt Reue

Ropert Pattinson bekam unterdessen unerwartete Unterstützung: Leonardo DiCaprio fragte den Twilight-Star, ob er mit ihm in Puerto Rico Urlaben machen wolle. Gerüchte kursieren, dass die gemeinsame Freundin Reese Witherspoon vermittelt hat. "Leo ist seit Jahren ein Vorbild von Rob und Rob war total überrascht, als Leonardo ihn anrief. Er lud Rob ein, ihn im Urlaub zu begleiten, wenn er in Puerto Rico zu der Abschlussfeier des von ihm produzierten 'Runner, Runner' fliegt. Leo möchte eine Villa an einem geheimen Ort buchen und seine Kumpel können da in Ruhe feiern. Er hat ein Auge auf Rob gehabt, seit die Leute ihn den 'nächsten Leonardo DiCaprio' nannten. 

© Cover Media

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!