Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Krems übernahm mit 32:27 im HLA-Hit von Hard Tabellenspitze

Niederösterreicher nun zwei Punkte voran
Niederösterreicher nun zwei Punkte voran ©VOL.AT/ Hartinger
UHK Krems hat am Donnerstag mit einem 32:27 (20:17)-Heimsieg über Hard von den Vorarlbergern die Führung im Meister-Play-off der Handball-Liga Austria (HLA) übernommen.

Die Wachauer bestimmten das Geschehen, womit in den vier Saison-Duellen der beiden Clubs nun je ein Heimsieg sowie zwei Remis stehen. Eine sehr starke Leistung bot Krems-Goalie Wolfgang Filzwieser, auf der Gegenseite aber auch der Kremser Angriff. Denn 20 Gegentore in einer Halbzeit kassiert Hard nicht oft.

Die Kremser gehen mit zwei Punkten Vorsprung auf Hard in die letzten drei Play-off-Runden. Meister Fivers könnte mit einem Erfolg am Samstag (19.00 Uhr) in Bregenz mit den Hardern nach Punkten gleichziehen. Das Duell verspricht Brisanz, spielt der Serienmeister vergangener Jahre doch als Tabellenletzter gegen das vorzeitige Ausscheiden aus der Liga. Um den vierten Semifinalplatz geht es zeitgleich auch zwischen dem viertplatzierten Linz und dem auf Rang fünf klassierten Tirol.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Krems übernahm mit 32:27 im HLA-Hit von Hard Tabellenspitze
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen