Krankenschwester hat hundert Orgasmen täglich

Akt.:
6Kommentare
Bis zu 100 Orgasmen täglich sind eine Qual für die Erkrankte (Symbolbild). Bis zu 100 Orgasmen täglich sind eine Qual für die Erkrankte (Symbolbild). - © BilderBox
Kim Ramsey, eine Krankenschwester in New Jersey, leidet an einer unheilbaren dauerhaften Reizung ihrer Genitalien, durch die sie bis zu hundert Orgasmen am Tag erleidet.

0
0

Ärzte machen Zysten an ihrer Wirbelsäule, die Kim nach einem Treppensturz vor zehn Jahren bekam, für ihren Zustand verantwortlich. Die in England geborene Krankenschwester hatte erstmals vor vier Jahren, nach dem Geschlechtsverkehr mit einem damals neuen Partner, Probleme mit ihrer sexuellen Dauererregung bekommen, wie sie selbst sagt: "Ich hatte vier Tage durchgehend Orgasmen. Ich dachte ich würde verrückt werden." Auch mit einem neuen Partner passierte ihr das selbe.

Körperliches und psychisches Leiden

Ihr  Zustand ist für die Frau alles andere als ein Vergnügen. Die kleinsten Reize, wie Auto- oder Zugfahrten, sogar Hausarbeiten können ihre Höhepunkte auslösen. Dabei leidet Kim Ramsey an Schmerzen und ständiger Erschöpfung. Eine Beziehung ist für sie mit ihrer Krankheit ohnehin kaum mehr möglich.

Ernsthafte Erkrankung

Die britische "Sun" zitiert eine Arzt, der die Ernsthaftigkeit dieser Krankheit betont: "Trotz vieler Witze ist diese Krankheit kein Grund zum Lachen für Betroffene. Es sei besonders schwer über die eigene Erkrankung zu sprechen, aus Angst ausgelacht oder als pervers abgestempelt zu werden." Persönliche Beziehungen würden dadurch oft unmöglich gemacht.

(VOL.AT/Martin Suppersberger)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!