“Krankenhaus Pass” für demente Patienten vorarlbergweit erhältlich

Akt.:
3Kommentare
Hält lebenspraktische Gewohnheiten fest - Pfleger können besser auf Bedürfnisse eingehen.
Hält lebenspraktische Gewohnheiten fest - Pfleger können besser auf Bedürfnisse eingehen. - © APA
Der Vorarlberger “Krankenhaus Pass” zum besseren Umgang mit dementen oder schwer behinderten Personen in Spitälern wird auf das ganze Land ausgedehnt. Der “Pass” gibt rasch, kompakt und sehr konkret Auskunft über lebenspraktische Gewohnheiten, enthält aber keine medizinischen Daten. In den kommenden drei Jahren sollen 1.000 dieser Dokumente ausgegeben werden.

Die einjährige Testphase habe gezeigt, dass die im Pass enthaltenen Informationen für die Krankenhaus-Mitarbeiter nützlich waren, bestätigte das Büro von Gesundheitslandesrat Christian Bernhard (ÖVP) gegenüber der APA einen Bericht des ORF Vorarlberg. In zahlreichen Fällen habe der “Krankenhaus-Pass” das Spitalspersonal unterstützt, sich leichter mit den Patienten zu verständigen und besser auf deren Bedürfnisse eingehen zu können.

Pass wird an Wohngemeinde verteilt

Der “Krankenhaus Pass” wird künftig über die jeweilige Wohngemeinde verteilt. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren, hieß es im Gesundheitsressort des Landes.

Zielgruppe für den Pass sind Menschen, die sich ohne Hilfe nicht (mehr) verständlich machen können. Auszufüllen ist der Pass von Angehörigen oder Betreuern, die den Patienten sehr gut kennen. Dabei geht es etwa darum, wie die Person Schmerzen kenntlich macht oder was sie zum Einschlafen braucht. Der Pass verbleibt während des gesamten Krankenhausaufenthalts beim bzw. in der Nähe des Patienten, damit die Pflege gezielt auf die genannten Bedürfnisse eingehen kann.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Innsbrucker Grüne: Willi wird... +++ - Jetzt drückt die Koalition be... +++ - Mann nach Vier-Meter- Sturz sc... +++ - Low-Key-Sex: Das Geheimrezept ... +++ - Dieser 30-Sekunden-Trick hilft... +++ - Frühling 2017 unter den zehn ... +++ - IS steht vor endgültiger Nied... +++ - Türen auf zu Vorarlbergs Gär... +++ - "Die Toten vom Bodensee&q... +++ - Tausende Musikfans bei "B... +++ - Hohenems: Spatenstich für Rot... +++ - Magersucht kann angeboren sein +++ - Schnellster Montforter: Kleine... +++ - Nacktskater sorgen in St. Gall... +++ - "Ahnungsloser" Vorar... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung