GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kopfstoß gegen die Verflossene

Der Angeklagte erwies sich als Ex-Lebensgefährte recht brutal.
Der Angeklagte erwies sich als Ex-Lebensgefährte recht brutal. ©VOL.AT/Eckert
900 Euro Strafe nach Beziehungsstreit, Verurteilter macht Therapie und verspricht Besserung

Zum Kopfstoß ist der 34-jährige Angeklagte bis zuletzt nicht geständig, dass er seine Ex-Freundin „grob angepackt“ hat, räumt er aber ein. Er wollte trotz Ende seiner Beziehung wissen, wen die Frau als neuen Lebensgefährten ins Auge gefasst hatte. Als sie weder Namen noch Telefonnummer preisgab, bekam sie die Gewalt des eifersüchtigen Ex-Freundes und Vater ihrer Tochter zu spüren.

Angst und Panik

Der Betrunkene verpasste der Frau einen Kopfstoß, ließ die Rollos herunter und fuhr mit seinen Gewalthandlungen fort. „Ich mach Dich fertig, hau Dir die Fresse ein“, drohte er. Außerdem deponierte er nochmals bei einem Anruf bei der Polizei, dass er dem Neuen den Schädel einschlagen werde. Das Ganze kostet den Mann 900 Euro Strafe, nochmals 900 Euro auf Bewährung. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Kopfstoß gegen die Verflossene
Kommentare
Noch 1000 Zeichen