GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Koller bleibt nur noch bis Jahresende ÖFB-Teamchef

Der Abgang von Amrcel Koller ist beschlossene Sache.
Der Abgang von Amrcel Koller ist beschlossene Sache. ©APA
Marcel Kollers Tage als ÖFB-Teamchef sind gezählt. Der Schweizer wird nur mehr bis Jahresende das österreichische Nationalteam trainieren.

Marcel Koller bleibt noch bis zum Auslaufen seines Vertrages mit Jahresende ÖFB-Teamchef. Das ergab eine Präsidiumssitzung des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) am Freitag in Gmunden. Die im November 2011 begonnene Amtszeit Kollers endet damit trotz des frühzeitigen Scheiterns der Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation nicht vorzeitig.

ÖFB gibt Enstcheidung auf PK bekannt


Der 56-Jährige betreut das Team auch noch in den restlichen Partien gegen Serbien (6. Oktober) und Moldau (9. Oktober). Parallel dazu soll ein Nachfolger für Koller gesucht werden. Eine weitere Präsidiumssitzung zur Abstimmung der weiteren Vorgehensweise soll zeitnahe stattfinden, teilte ÖFB-Präsident Leo Windtner mit. Über Nachfolgekandidaten wurde laut Windtner am Freitag nicht gesprochen.

Steckbrief von Marcel Koller

Marcel KOLLER (56 Jahre):
Geboren: 11. November 1960 in Zürich
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder aus erster Ehe

Erfolge als Spieler (nur Grasshoppers Zürich/1978-1996):

* 7-mal Schweizer Meister mit Grasshoppers Zürich
* 5-mal Schweizer Cupsieger mit Grasshoppers Zürich
* 55-mal Nationalspieler für die Schweiz, Teilnahme an der EM 1996

Trainerstationen:

* 1996 bis 1997 Co-Trainer Grasshoppers Zürich
* 1997/98 bis Dezember 1998 Cheftrainer FC Wil
* Jänner 1999 bis Dezember 2001 FC St. Gallen
* Jänner 2002 bis Oktober 2003 Grasshoppers Zürich
* November 2003 bis Juni 2004 1. FC Köln
* Mai 2005 bis September 2009 VfL Bochum
* 1. November 2011 – 31.12.2017: Teamchef Österreich

Bilanz: 52 Spiele – 23 Siege, 13 Remis, 16 Niederlagen – Torverhältnis 77:56

Erfolge als Trainer:

* Qualifikation mit dem ÖFB-Team für die EURO 2016
* EM-Qualifikation mit 9 Siegen und 1 Remis
* Platz 10 in der FIFA-Weltrangliste mit ÖFB-Team
* 2 mal Schweizer Meister: 1999/2000 mit FC St. Gallen, 2002/03 mit Grasshoppers Zürich
* 2005/06 Aufstieg mit VfL Bochum in die erste deutsche Bundesliga

Koller geht als ÖFB-Teamchef mit drittmeisten Länderspielen

Marcel Koller geht als Österreichs Fußball-Teamchef mit den drittmeisten Länderspielen in die ÖFB-Geschichte ein. Mit derzeit 52 Partien hat der Schweizer nur gegenüber Hugo Meisl (gesamt 133/4 in 1., 129 in 2. Amtszeit) und Josef Hickersberger (gesamt 58/29 in 1., 27 in 2. Amtszeit) das Nachsehen. Laut ÖFB wird Koller noch die drei Partien bis zum Auslaufen des Vertrags am Jahresende bestreiten.

Ohne Unterbrechung saß lediglich Meisl in mehr Länderspielen als Koller in Folge auf der Bank. In der Rangliste der österreichischen Nationaltrainer mit dem besten Punkteschnitt liegt Koller vorerst bei 23 Siegen, 13 Remis und 16 Niederlagen mit 1,58 Zählern hinter Karl Stotz (1,88), Meisl (1,83), Helmut Senekowitsch (1,77) und Herbert Prohaska (1,65) an der fünften Stelle. Prohaska könnte er noch überholen.

Berücksichtigt wurden in dieser Statistik jene Teamchefs, die zumindest für zehn Partien verantwortlich waren, sowie deren Bilanzen in allen Länderspielen, also Bewerbspartien und Pflichtspiele.

ÖFB-Teamchefs mit den meisten Länderspielen:

1. Hugo Meisl 133 (1913-1914, 1918-1937)
2. Josef Hickersberger 58 (1988-1990, 2006-2008)
3. Marcel Koller 52 (2011-2017) *
4. Herbert Prohaska 51 (1993-1999)
5. Leopold Stastny 49 (1968-1975)

ÖFB-Teamchefs mit dem besten Punkteschnitt:

1. Karl Stotz 1,88 (1978-1981)
2. Meisl 1,83
3. Helmut Senekowitsch 1,77 (1976-1978)
4. Prohaska 1,65
5. Koller 1,62 *

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Fußball
  3. Koller bleibt nur noch bis Jahresende ÖFB-Teamchef
Kommentare
Noch 1000 Zeichen