GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kokain im Wert von 17.000 Euro sollte in Unterwäsche nach Wien geschmuggelt werden

Die Polizei nahm den 45-Jährigen fest.
Die Polizei nahm den 45-Jährigen fest. ©APA (Sujet)
Vergangene Woche konnte die Polizei einen Drogenkurier festnehmen, der Kokain im Wert von 17.000 Euro nach Wien schmuggeln sollte.

Ein 45 Jahre Mann aus Kolumbien ist vergangene Woche in Kärnten bei einer Drogenkurier-Fahrt entdeckt und festgenommen worden. Er hatte 170 Gramm Kokain im Wert von bis zu 17.000 Euro bei sich, als er am Mittwoch in einem Reisezug auf der Höhe von St. Veit an der Glan von der Polizei kontrolliert wurde.

Das Suchtgift hatte der Verdächtige laut einer Aussendung der Polizei in der Unterwäsche versteckt. Das Kokain stammt aus Italien, der Kolumbianer sollte es nach Wien bringen.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Österreich
  3. Kokain im Wert von 17.000 Euro sollte in Unterwäsche nach Wien geschmuggelt werden
Kommentare
Noch 1000 Zeichen