GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tagesfahrt auf die Insel Reichenau

auf der höchsten Erhebung der Reichenau
auf der höchsten Erhebung der Reichenau ©M. Berg
Das Reiseteam des Koblacher Seniorenbundes unter der Leitung von Walter Ellensohn entschied sich für diesen interessanten Ausflug.
Ausflug der Koblacher Senioren auf die Insel Reichenau

45 Mitreisende konnte der Obmann begrüßen. Bei herrlichem Wetter ging es auf der Schweizer Seite dem Bodensee entlang. Auf der Insel erwartete uns der Führer, der uns zunächst die Kirche St. Georg erklärte. Die Wandmalereien im Inneren sind 1.000 Jahre alt und dementsprechend wertvoll. Ein Archäologenteam war vor Ort, um den Zustand der Bilder zu analysieren, um möglichen Einflüssen von außen entgegenwirken zu können.

Seniorenfreundlich ging es dann per Bus zu weiteren Sehenswürdigkeiten. Der Gemüseanbau ist die Haupteinnahmequelle der Insel und die Treibhäuser und Felder dominieren das Dorfbild. Dem Führer merkte man an, dass er stolz ist, ein Reichenauer zu sein. Zum Mittagessen kehrten wir bei Strohmeyer in der Bleiche ein, einem ehemaligen Zeltherstellungsbetrieb. Das Buffet war sehr reichhaltig und schmeckte ausgezeichnet.

Mit der Fähre ging es dann nach Meersburg und von dort nach Lindau, wo ein letztes Mal eingekehrt werden konnte. Danke Jochen, dass Du uns unterwegs Wissenswertes von rechts und links der Straße nähergebracht hast.

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Koblach
  3. Tagesfahrt auf die Insel Reichenau
Kommentare
Noch 1000 Zeichen