GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Musikalische Highlights der tonart-Musikschüler

Das Jugendsinfonieorchester auf der Bühne des Dorfmitte-Saales.
Das Jugendsinfonieorchester auf der Bühne des Dorfmitte-Saales. ©Veranstalter / Pezold
Der Koblacher Dorfmitte-Saal diente am Sonntagvormittag als Kulisse für das Abschlusskonzert der tonart Musikschüler aus den Gemeinden Altach, Koblach, Götzis, Mäder, Klaus und Hohenems.
Musikalische Highlights der tonart-Musikschüler

Koblach. (pe) Solisten, Ensembles und Orchester wechselten sich auf der Bühne ab, als am Sonntag der Vorhang für ein ganz besonderes Konzert aufging. Rund 350 Gäste hatten sich im Saal der Dorfmitte versammelt, um sich diesen einzigartigen Ohrenschmaus zu Gemüte zu führen. Ernst Bechtold begrüßte in seiner Funktion als Geschäftsführer u.a. Bürgermeister Fritz Meierhofer, Werner Müller und LAbg. Werner Huber.

Bunt gemischtes Konzertprogramm

In diesem Schuljahr nutzten rund 1400 Schüler zwischen vier und 70 Jahren das Angebot der regionalen Musikschule. So vielseitig wie die Begabungen und musikalischen Interessen der Musikschüler sind, so abwechslungsreich gestaltete sich auch das Konzertprogramm. Nach einem erfrischenden Auftakt des Kinderorchesters, u.a. mit einem Solo von Rosa Bucher (Klavier) und des Schülerorchesters mit den Solistinnen Anja Bodlak und Lena Amann (Violine), beeindruckte Theresa Breier auf der Klarinette solistisch mit sauberem Spiel. Im Anschluss begeisterte ein junges Zither/Hackbrett/Harfen-Trio mit feiner Volksmusik.

Harfe, Horn, Klavier und betörender Gesang

Nach den zart-fröhlichen Klängen des Kinderchores von Ekaterina Pichlbauer, trumpften die jugendlichen Solisten auf: Leonhard Ender spielte das Horn, Lorene Fenkart die Gitarre und die amtierende Miss Vorarlberg Sophie Thurnher, bestach die Zuhörer mit betörenden Harfenklängen. Neben der Ehrung der 18 Wettbewerbsteilnehmer und der drei Oberstufen-Absolventen, waren eine fulminante Felicitas Ploner (Gesang) und Raffaela Witzemann am Klavier zu hören, ein virtuoses Erlebnis für die Konzertbesucher. Zum Abschluss spielte das Jugendsinfonieorchester Mittleres Rheintal mit Werken von Camille Saint-Saens und Carmen Dragon auf. Die aufstrebende Lea Golmejer wurde mit ihrer Oboe als Solistin präsentiert. Markus Pferscher stellte als künstlerischer Leiter das Programm zusammen und leitete auch die drei Orchesterformationen.

Dank der Spendenfreude der Gäste konnte für die Familie Kathan aus Götzis ein Betrag von 1.018 Euro gesammelt werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Altach
  3. Musikalische Highlights der tonart-Musikschüler
Kommentare
Noch 1000 Zeichen