Außergewöhnliche Talente mitten unter uns

Von Gemeindereporter Birgit Loacker
Julia blättert in ihren Mappen
Julia blättert in ihren Mappen - © Birgit Loacker
Ein Oldtimer für Papa zum Vatertag. Die Schwarzweiß Zeichnung ist eines der aktuellsten Bilder von Julia Neher.

Koblach.(loa) Die Koblacher Künstlerin leidet an einer schweren Augenkrankheit. Auf einem Auge ist sie vollkommen blind, auf dem anderen besitzt sie nur noch eine 30-prozentige Sehkraft. Schuld daran ist der grüne Star.

Für so manchen normal Sehenden scheint es unvorstellbar, dass jemand, der fast gänzlich erblindet ist, überhaupt solche Bilder malen kann. „Malen hat nichts mit Sehen zu tun, fürs malen braucht man Gefühl und Verständnis für Farben. Ein Schatten ist nicht Schwarzweiß sondern kann aus vielen Farben bestehen”, erklärt die junge Künstlerin.

In ihrem Zimmer befinden sich viele Mappen mit Bildern. Julia malt schon seit Kindergartenzeiten. In der Mittelschule gab es dann einen Unterbruch. „In dieser Zeit hatte ich kein zeichnen im Unterricht, da genau in dieser Doppelstunde meine Stützlehrerin kam damit ich die Brailleschrift (wichtigste Blindenschrift) erlernen konnte,“ so Neher.

Als es mit der Schule ein paar Tage nach Damüls ging, ermutigte eine engagierte Lehrerin Julia ein Portrait zu malen. Und ab dieser Zeit ist das Malen ihr größtes Hobby.

Derzeit besucht sie die zweite Klasse des Bundesoberstufen Gymnasium in Götzis. Selbstverständlich den bildnerischen Zweig. In der Schule gibt es eine Kamera die die Tafel filmt und alles auf den Computer auf Julias Schreibtisch überträgt. So kann sie dem Unterreicht folgen ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein.

„Meine erste OP hatte ich schon mit 6 Wochen in München, meine vorerst letzte vor zwei Jahren. Außer das ich keine Führerschein machen kann, gibt es nichts was mich von anderen Teenies unterscheidet, ich höre gern Musik, gehe mit meinen Freundinnen auf einen Drink oder shoppen“, lacht die 16jährige.

Nach der Schule möchte die Gymnasiastin studieren: Psychologie oder soziale Arbeit, Hauptsache was mit Menschen.

„Ein Leben ohne Malen kann ich mir nicht vorstellen, derzeit spare ich auf ein Grafik Tablet, das dauert aber noch etwas mit meinem „Einkommen“ als Schülerin“, schmunzelt eine tolle junge Frau die ihren Weg geht und von der wir sicher immer wieder hören und vor allem sehen werden.

Zur Person: Julia Neher

Geboren 09.03.2001,

Wohnort: Koblach, gemeinsam mit ihren Eltern Helga und Otto, sowie dem 17jährigem Bruder Pascal.

 

Hobbies: Zeichnen und Malen, Lesen, Filme anschauen, mit Freunden unterwegs sein

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Sicherheitswachebeamte in Vora... +++ - Galanacht des Schüttelreims +++ - Wetter: Eine Kaltfront hat Vor... +++ - Zwölf Monate Haft nach Ausrast... +++ - "Carmen" am Sonntag wahrschein... +++ - Nach Badeunfall in Vorarlberg:... +++ - Vorarlberg: "Ich will auf den ... +++ - Vorarlberg: Einsatzkräfte rück... +++ - „Ein schräger Typ nackt im Wal... +++ - Investition in Arbeit statt in... +++ - Mann starb bei Wanderung in Vo... +++ - Mann in Vorarlberg von Traktor... +++ - "Secret Room" & "Escaperoom": ... +++ - Vorarlberg: Großeinsatz bei Ac... +++ - Vorarlberg: Schallende Ohrfeig... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Koblach.
VOL.AT

Suche in Koblach

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 84590 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 64946 Punkte
10 Jasser online mehr
Neues aus Koblach