GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lorraine Huber beendete eine lange Durststrecke

©FWT
Lorraine Huber aus Lech gewann den zweiten Bewerb in der Freeride World-Tour in Andorra und stand nach drei Jahren Pause wieder auf dem obersten Treppchen.

SKI DAMEN
Lorraine Huber aus Lech am Arlberg (AUT), beim Saisonauftakt nur Neunte, gelang eine flüssige, schnelle Linie mit mehreren Sprüngen und einem hohen Cliffdrop. Sie erhielt 75 Punkte und sicherte sich damit ihren ersten FWT-Sieg seit 2014. „An den nächsten Event in Fieberbrunn denke ich jetzt noch nicht, aber ich werde wohl ähnlich fahren wie heute und mich auf die Sprünge konzentrieren. Ich habe viel an meiner Technik sowie an meiner körperlichen und mentalen Stärke gearbeitet und will jetzt zeigen, was ich kann“, sagte sie bei der Siegerehrung. Zweite wurde Kylie Sevell (CAN) vor Jaclyn Paaso (USA).

Nadine Wallner aus Klösterle am Arlberg (AUT) wurde mit 62,33 Punkten Sechste.

Die Gesamtwertung führt nach den ersten zwei Events Jaclyn Paaso an. Lorraine Huber ist Vierte direkt vor Eva Walkner. Nadine Wallner liegt auf Platz acht.

SKI HERREN
Fabio Studer (AUT) meldete sich nach Rang 25 im Auftakt-Event mit einem sehenswerten Cork 360 zurück. Der Koblacher erhielt jedoch Abzüge bei der Kontrolle und landete mit 72,33 Punkten auf Platz 9. Der Münchner Benedikt Mayr (GER) stand einen Backflip und einen 360, was ihm 66,33 Punkte und Platz zwölf einbrachte. Felix Wiemers aus Biedenkopf (GER) landete einen Backflip und einen hohen Cliffdrop, hatte aber Probleme bei einem weiteren Sprung und musste sich mit 60,66 Punkten und Platz 16 begnügen. Stefan Häusl (AUT) konnte nach seinem Sturz im ersten FWT-Contest vor einer Woche nicht starten. Für den Strengener ist nach einem Kreuzbandriss die Saison beendet – seine erste schwere Verletzung seit zehn Jahren.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Lorraine Huber beendete eine lange Durststrecke
Kommentare
Noch 1000 Zeichen