GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kleiner Festtag für Bucher Feuerwehr

Die Bucher Wehr rüstet sich auf den Festtag und arrangiert dabei auch gleich die Bewirtung in Eigenregie.
Die Bucher Wehr rüstet sich auf den Festtag und arrangiert dabei auch gleich die Bewirtung in Eigenregie. ©OF Buch/ Greber
Buch. 90-jähriger Bestand der Wehr wird am kommenden Sonntag gefeiert.
Bucher Wehr feiert 90iger

Am 24. September steht die Kleingemeinde ganz im Zeichen der Feuerwehr, gilt es doch ein stolzes Jubiläum zu feiern. „Es wird ein schlichtes aber feines Fest“, führt Kommandant Ingo Feichter aus, der seit Frühjahr 2016 die Geschicke der Blaulichtorganisation führt. Gewiss eine große Aufgabe, denn die Bucher Wehr zählt rund 60 Mitglieder (Aktive und Ehrenmitglieder). „Es ist eine ehrenvolle und zugleich bedeutende Tätigkeit“, erklärt der Kommandant. Von großen Einsätzen blieb man in der Geschichte der Feuerwehr glücklicherweise verschont. Kleine technische Einsätze sind jedoch der Regelfall in der zwischenzeitlich über 600 Einwohner zählenden Hofsteigkommune. Die enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den Vereinen steht auf der Tagesordnung, zählt der Ort über 20 Organisationen. Stolz sind die „Florianijünger“ natürlich auch auf die Nachwuchsarbeit. So wurde 1994 unter Ehrenkommandant Herbert Hopfner die Jugendfeuerwehr ins Leben gerufen.

Viel Ehrenamt

Erfreulich sind auch die zahlreichen Erfolge beim sportlichen Kräftemessen. So gilt die Bucher Wehr u.a. seit Jahren als Fixstarter bei den österreichischen Feuerwehrradmeisterschaften. Ebenso waren die Bucher 2014 auch Gastgeber dieses großen Sportevents. Weiterführend steht der Wettkampf genau so im Fokus wie die Aus- und Weiterbildung: „Im Schnitt haben wir über 30 Personen bei den Proben dabei“, weiß Vizekommandant Harald Gunz, der selber einige Jahre der Wehr als Chef vorstand. „Der ganzjährige Betrieb in den unterschiedlichsten Bereichen erfordert viele ehrenamtliche Stunden“, resümiert der Ausschuss in Anbetracht des gesamten Spektrums (Vorbereitungen, Proben, Repräsentationen, Fortbildung, Ordnungsdienste uvm.). Übrigens, mit dem Bezug des neuen Heimes und der Übernahme des ersten Tanklöschfahrzeuges schlugen die Bucher 2004 ein neues Kapitel auf.

Festtag

Das Ganze wurde damals gleich mit der Austragung der Bezirksnassbewerbe groß gefeiert. In den Jahren 2007 und zuletzt 2012 wurde das Jubiläum jeweils am Vorplatz des Feuerwehrhauses begangen. Zum 90iger gibt es nun einen Festtag. Gestartet wird mit dem Aufmarsch der Hofsteig- und Nachbarwehren zur Festmesse, zelebriert von Pfarrer Marius Dumea um 8.45 Uhr in der Pfarrkirche Buch. Schauplatzwechsel: Die Feier selbst geht im Anschluss im Gemeindesaal (freier Eintritt) über die Bühne, wo die Gruppe „Wälder Echo“ für beste Stimmung sorgt. Den Ausklang bestreitet der örtliche Musikverein. Weitere Infos zur Wehr auf www.feuerwehr-buch.at (mst)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Buch
  3. Kleiner Festtag für Bucher Feuerwehr
Kommentare
Noch 1000 Zeichen