GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Zemma mehr bewega“ Spannender Fortbildungstag für Alle

Veranstaltungsteam Lisa Laninschegg (Sportunion), Elisabeth Jetzinger (ASKÖ), Christoph Fröhle (ASKÖ) und Manfred Entner (ASVÖ)
Veranstaltungsteam Lisa Laninschegg (Sportunion), Elisabeth Jetzinger (ASKÖ), Christoph Fröhle (ASKÖ) und Manfred Entner (ASVÖ) ©Birgit Loacker
Trainer, Übungsleiter und Interessierte erlebten einen spannenden und abwechslungsreichen Impulstag 
Zemma mehr bewega - Spannender Fortbildungstag für Alle

Klaus.(loa) „Bewegung und Spiel ist für die Entwicklung von Kindern entscheidend. Kind sein ist untrennbar mit Bewegung verbunden. Sie dient als Kommunikationsmittel und zum Knüpfen von sozialen Kontakten – soziales Lernen wird spielerisch erfahren und dabei viel Neues entdeckt. Gleichzeitig wird bei unseren Kindern damit auch das Bedürfnis nach Anerkennung gestillt. Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang, der jedoch in der heutigen Gesellschaft oft zu kurz kommt bzw. unterdrückt wird“, so das Veranstaltungsteam.

Gestartet wurde mit einem Vortrag von Daniela Narr

Daniela Narr, ausgeb. Diplompädagogin, Buchautorin und Gründern und Leiterin des Projekts „Winning Kids“ erklärt in ihrem Vortrag um was es bei „Winning Kids“ geht.

„Die Kinder sollen selbstbestimmt durchs Leben gehen, sich ihrer individuellen Stärken bewusst werden und sich weniger von äußeren Umständen beeinflussen lassen. Dadurch entwickeln sie ein Positives Selbstbild, lernen Streit zu vermeiden, Konflikte lösen und sich selbst zu schützen“, so Narr.

Anschließend konnten die Teilnehmer das Gehörte gleich in der Praxis umsetzen. Zusätzlich gab es noch Workshops zu den Themenfelder Kinder-Yoga (Elisabeth Hartl), Gerätelandschaften (Ingrid Fink-Nöckler) oder Tanz und Rhythmus (Theresa Sommer).

Die Fortbildung wurde gemeinsam von den 3 Sportdachverbänden ASKÖ, ASVÖ & SPORTUNION in Kooperation mit dem Land Vorarlberg sowie der Interessensgemeinschaft Vorarlberger Sportfachverbände veranstaltet.

 

Begrüßt werden konnten unter Anderem: Clemens Fiel, Geschäftsführer ASVÖ, Wolfgang Urban, Präsident ASVÖ, Werner Müller, Bgm.Klaus und Präsident Sportunion, Rajko Schermer, Geschäftsführer AGKÖ und Reinold Hartmann, Präsident IGVS.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Klaus
  3. „Zemma mehr bewega“ Spannender Fortbildungstag für Alle
Kommentare
Noch 1000 Zeichen