Fastenbauer verpasste WM-Medaille nur knapp

Von Thomas Knobel
0Kommentare
Verena Fastenbauer wurde WM-Fünfte. Verena Fastenbauer wurde WM-Fünfte. - © Vol.at/Privat
  Klaus. Die Klauserin Verena Fastenbauer belegte bei den Novomatic Single World Champs in Wiener Neudorf den ausgezeichneten fünften Endrang.

0
0

Die Ländle-Racketlon-Cracks Verena Fastenbauer aus Klaus und der Frastanzer Hans Peter Ess zeigten tolle Leistungen bei den Novomatic Single World Champs 2011 in Niederösterreich. Dank einer guten Auslosung erreichte die Oberländerin Verena Fastenbauer bei ihrer ersten WM-Teilnahme mit Siegen über die deutsche Fischer sowie die Belgierin de Bleekere das Viertelfinale. Dort unterlag Fastenbauer allerdings nach tollem Kampf der späteren Weltmeisterin Kubanova aus Tschechien denkbar knapp. Das Spiel um den fünften Endrang gegen die Weltranglisten-Dritte Eisler aus der Schweiz gewann Fastenbauer in souveräner Manier. Somit holte sie sich die beste österreichische Platzierung bei den Damen und wurde ins österreichische Nationalteam einberufen.

Hans Peter Ess machte in der Amateurklasse die Auslosung einen Strich durch die Rechnung. Schon in Runde eins traf der Frastanzer auf den ehemaligen Tischtennis-Spieler und Coach der dänischen Nationalmannschaft Jesper Hougaard. Dank der Klasseleistung im Squash siegte der Däne.

In zwei Wochen steht für die Union Vorarlberg in Schwaz die Bundesliga auf dem Programm, wo man das Halbfinale erreichen will. Das Ländle-Team besteht aus Verena Fastenbauer, Hans Peter Ess, Thomas Fürschuss, Wolfgang Hinteregger und Matthias Hämmerle.       

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Klaus.
VOL.AT

Suche in Klaus

Suche filtern

Neues aus Klaus

Bitte Javascript aktivieren!