GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klassische Musik für notleidende Kinder

„Cello Pur“ faszinierte unter der Leitung von Ingrid Lins-Ellensohn in der Musikschule Feldkirch.
„Cello Pur“ faszinierte unter der Leitung von Ingrid Lins-Ellensohn in der Musikschule Feldkirch. ©Emir T. Uysal/Musikschule
Benefizkonzert der Musikschule Feldkirch zugunsten der Hilfsorganisation von Joe Fritsche.
Benefizkonzert

Feldkirch. (etu) Ein musikalischer Abend stand kürzlich ganz im Zeichen der Solidarität. Die Schüler der Musikschule Feldkirch spielten ein Benefizkonzert für „Stunde des Herzens“. Unter dem Motto „Junge Menschen helfen jungen Menschen“ luden die Nachwuchskünstler gemeinsam mit den „Freunden der Musikschule Feldkirch“ ein.
Zwei Ensembles zogen die Konzertbesucher mit ihrem musikalischen Talent in den Bann. Die „Fancy Fiddles“ mit Raffaella Bakai, Luka-Lina Dobler, Hanna Griss, Julia Halbritter, Andrea Holzer-Rhomberg, Maria Jäger, Seraina Jäger, Laura Nimtz, Delia Petik, Emilia Reithmeier, Ana Rudakevic, Rukija Sadikovic, Lena Schlattinger, Flavio Schuricht und Johannes Schuricht unter der Leitung von Andrea Holzer-Rhomberg faszinierten mit Klezmermusik, durch charakteristisch an die menschliche Stimme erinnernde Melodielinien.

1130 Euro für Stiftung
„Cello Pur“ mit Alexander Bernhart, Teresa Bitschnau, Sophia Booth, Julius Breuss, Katharina Dirschmid, Garrit Hager, Claudia Hauer, Diana Kopf, Ingrid Lins-Ellensohn, Larissa Mayrhofer, Franziska Mohr, Veronika Pohl, Stefania Schnoz, Moritz Schöbi, Anna Schreiber, Maja Taenzer, Agnes Teglas und Martina Teglas hingegen überzeugte mit Werken von Queen, Deep Purple oder Mancini.
Der Reinerlös von 1130 Euro geht an die Kinderhilfsorganisation „Stunde des Herzens“ von Joe Fritsche.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Feldkirch
  3. Klassische Musik für notleidende Kinder
Kommentare
Noch 1000 Zeichen